Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressespiegel > Pressemeldung
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

Aktuelle Meldungen

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Fränkischer Tag - 12.01.2016
Sport Volleyball: Nach Durststrecke findet der TSV Neunkirchen in die Erfolgsspur zurück
Neunkirchen - Nach der Winterpause und zuletzt zwei Niederlagen in Serie ging es für die Landesliga-Volleyballer des TSV Neunkirchen darum, beim Auswärtsspiel in Haßfurt den Weg zurück in die Erfolgsspur zu finden. So waren die Männer um Coach Oliver Tschäche motiviert, die gute Trainingsleistung nun auch wieder im Ernstfall zeigen zu können.

Das Spiel begann für die Brandbacher nach Plan: Man konnte sich schon zu Beginn des Satzes mit einigen Punkten absetzen und den Vorsprung auch immer weiter ausbauen. Vor allem durch eine sehr stabile Annahme hatte das Team die nötige Sicherheit, den Gegner auf Distanz zu halten. Lediglich zum Ende des Satzes hin ließen einige unnötige Fehler die Haßfurter noch von einem ungefährdeten 19:24 noch einmal auf ein 23:24 herankommen, ehe sich Neunkirchen doch dazu besann, den letzten Punkt zu machen. So stand es am Ende 23:25. Der zweite Satz zeigte ein völlig anderes Bild. Die Haßfurter waren nun stärker, der TSV stellte den Betrieb vollständig ein. Auch zwei Spielerwechsel beim Stande von 21:11 für die Hausherren konnten den Satzverlust nicht mehr verhindern, aber doch noch einmal für ein paar Punkte und die damit verbundene gute Stimmung sorgen. 25:16 hieß es am Ende für den TV Haßfurt.

Um nicht schon wieder wertvolle Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen zu lassen, durfte nun kein Satz mehr verloren werden – und dementsprechend engagiert gingen die Männer des TSV nun zu Werke. Eine frühe und deutliche Führung wurde souverän zum Satzgewinn mit 12:25 ausgebaut.

Im vierten und letzten Satz musste es natürlich der Plan sein, an die gute Leistung des vorherigen Durchgangs anzuschließen. Diese Vorgabe wurde exakt erfüllt, da auch dieser Satz als Abbild des dritten Durchgangs mit 12:25 an die Gäste ging. Somit ist der TSV Neunkirchen zurück auf der Siegerstraße und hat am kommenden Samstag die Chance, weitere wichtige Punkte zu holen. Hier werden Schlusslicht SG Katzwang-Schwabach/Stein sowie der Vorletzte VfL Nürnberg in Neunkirchen zu Gast sein. SL
TSV Neunkirchen: Kapitän Tilman Born, Christoph Bosch, Sebastian Bosch, David Forster, Jürgen Heermann, Björn Kreisler, Philip Nottbeck, Julian Schiedel, Stefan Singer, Trainer Oliver Tschäche und Frank Wägner.


Christoph Bosch (in blau) und die Landesliga-Volleyballer des TSV Neunkirchen triumphierten mit 3:1 beim TV Haßfurt. Foto: Rene Ruprecht