Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressespiegel > Pressemeldung
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Fränkischer Tag - 02.03.2016
Sport Volleyball: TSV Neunkirchen steht vor der Meisterschaft
Neunkirchen - Die Volleyballer des TSV Neunkirchen am Brand hatten am Samstag die weiteste Fahrt der Saison zum drittplatzierten TV Mömlingen II, zwischen Aschaffenburg und Darmstadt gelegen, auf dem Programm. Doch die Fahrt bis an die Grenze Hessens hat sich gelohnt: Durch den 3:1-Erfolg ist den Neunkirchnern der Titel kaum noch zu entreißen.

Nachdem der TSV schon das Hinspiel klar mit 3:0 gewann, ging man mit einem starken Kader und fast vollbesetzt (elf Spieler) in die Partie. Hoch motiviert starteten die Neunkirchner in das vorletzte Spiel der Saison und ließen dem Gastgeber kaum eine Chance, ins Spiel zu kommen. Starke Aufschläge von Kapitän Tilman Born und Frank Wägner und ein zerfahrener Spielaufbau der Mömlinger führten zu einem sehr deutlichen 25:12-Erfolg für die Gäste.

Das Heimteam konnte sich jedoch im zweiten Satz etwas stabilisieren, es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst konnten die Gastgeber in Führung gehen, ehe sich jedoch die Brandbacher auf ihre eigenen Stärken besannen und sich schließlich den Satz mit 25:20 holten. Damit war die 2:0-Satz-Führung geschafft.

Der dritte Durchgang begann mit einem Neunkirchner Blackout. Frühzeitig hatte man sich einen Sechs-Punkte-Rückstand eingefangen, der zwischenzeitlich sogar zu einem 11:21-Rückstand anwuchs. Als jedoch Christoph Bosch das Spielfeld betreten hatte, sollte doch noch ein spannendes Satzfinale stattfinden. Mit überragenden Abwehraktionen und guten Angriffen konnte er sein Team noch einmal mitreißen und dafür sorgen, dass sogar noch ein Satz- bzw. Matchball für die Gäste auf dem Programm stand. Dann jedoch schlichen sich wieder unnötige Fehler ein und der Satz ging mit 28:26 an Mömlingen.

Der vierte Satz sollte nun nach zwei knappen Durchgängen wieder eine einseitige Angelegenheit werden. Von Beginn an zeigten die Gäste dem Heimteam keine Chance. Zwei sehenswerte Aufschlagserien von Trainer Olli Tschäche und Kapitän Tilnab Born sorgten für einen sicheren 25:11-Erfolg.

Damit konnten weitere wichtige drei Punkte eingefahren werden, ehe es am Samstag, 12. März, gegen den direkten Meisterschaftskonkurrenten TV Bad Windsheim in fremder Halle um den Titel in der Landesliga Nordwest geht. Ein Punkt bzw. zwei Sätze reichen den Brandbachern hier zur Meisterschaft. SL
TSV Neunkirchen: Tilman Born, Christoph Bosch, Sebastian Bosch, Fabian Brod, David Forster, Jürgen Heermann, Björn Kreisler, Philip Nottbeck, Stefan Singer, Olli Tschäche und Frank Wägner.

Herren-Landesliga NW
Mömlingen II - Neunkirchen a.B. 1: 3
TV Mömlingen II - TV Trennfurt 2: 3
1. Neunkirchen a.B. 15 41 : 15 39
2. TV Bad Windsheim 14 38 : 14 34
3. TV Mömlingen II 15 36 : 24 30
4. TSV Zirndorf II 13 30 : 22 24
5. TV Trennfurt 14 24 : 31 16
6. TV Haßfurt 14 21 : 30 16
7. VfL Nürnberg 15 23 : 35 16
8. SGS Erlangen 15 24 : 37 15
9. Katzwang-Schw. 13 10 : 39 2