Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressespiegel > Pressemeldung
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Fränkischer Tag - 09.03.2016
Sport Tischtennis: Neunkirchen flattern die Nerven
tischtennis

Neunkirchen - Nach dem klaren 8:4-Erfolg in der Hinrunde beim FC Hösbach hatten sich die Tischtennis-Damen des Landesligisten TTC Neunkirchen das Rückspiel daheim anders vorgestellt. Doch sie waren gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn wenige Stunden zuvor war Gegner Hösbach bei der starken Spvgg Hausen ein beachtliches 8:2 gelungen. Der TTC mühte sich, wollte zumindest einen Punkt behalten, unterlag aber in der spannenden Auseinandersetzung mit 6:8. Neunkirchen bleibt mit 15:13 Punkten Tabellenvierter, vor Hausen (14:12). Für die starke Truppe des FC Hösbach hatte sich der weite Ausflug gelohnt, sie schob sich mit 13:15 Punkten auf Platz 5.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Die neue Paarung Derfuss/ Vogt kam gegen Brückner/Müler überhaupt nicht zum Zug und verlor 0:3. Rubin/Schenkl bekam gegen Hampl/Fischer alle Hände voll zu tun und gewann in fünf Sätzen. In ihrem ersten Einzel hatte Sonja Derfuss gegen Inge Hampl beim 11:7,11:7,11:4 keine Mühe. Sie fand allerdings gegen die quirlige Anna Brückner nie das richtige Mittel, verlor die beiden ersten Sätze mit 2:11 und 6:11, bevor im vierten Satz das Aus kam. Gegen Karin Müller war der Ausrutscher längst abgehakt. Derfuss siegte 3:0. Schenkl blieb in den Einzeln ohne Erfolg, wobei sie gegen Brückner nichts zu bestellen hatte. Petra Rubin bot die beste Leistung der gesamten Rückrunde, machte vor allem gegen Michelle Fecher und Karin Müller ein taktisch kluges Spiel und gewann jeweils 3:0. Die Kapitänin ließ sich auch im Duell mit dem 17-jährigen Wirbelwind Anna Brückner nicht aus dem Konzept bringen und machte im vierten Satz alles klar. Lena Vogt hatte nicht das Glück gepachtet. Sie unterlag Müller im dritten Satz, obwohl sie 6:0 führte. Beim Spielstand von 6:7, ein Unentschieden war noch drin, verlor die Neunkirchenerin das Nervenspiel gegen Inge Hampl. FI