Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Unser Wetter
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

Aktuelle Meldungen

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Als besonderen Service können wir Ihnen hier die Wettermail von Stefan Ochs anbieten.
Herr Ochs bietet Verschiedene Serviceleistungen rund um das Thema Wetter auf seiner Seite www.wettermail.de


Stefan Ochs Wettermail - Mi 07.12. 17:25

Wetter - es soll deutlich schöner werden, aber warum?

Hallo!

Oberhalb des Hochnebels zogen am Mittwoch die Wolkenfelder einer Warmfront durch. Gesehen haben wir davon nichts, der dritte trübe Tag in Folge nahm seinen Lauf.

Die Wettermodelle erwarten für den Donnerstag die Auflösung der bodennahen Kaltluftschicht, d.h. der Hochnebel soll verschwinden und die Sonne herauskommen. Maximal werden +3 Grad erreicht. Noch besser sind die Aussichten für Freitag und Samstag: Heiter bis wolkig, weiterhin trocken, maximal sogar 4 bis 8 Grad. Der schwache Wind dreht am Samstag von Südost auf Südwest.

Die nächtliche Abkühlung ist bei den Wettermodellen erstaunlich schwach. Zeitweise klarer Himmel, örtlich Bodennebel, minimal 0 bis -4 Grad.

Die Frage nach dem Warum treibt auch den Deutschen Wetterdienst in seiner synoptischen Kurzfrist-Übersicht um. Die Wetterlage ändert sich praktisch nicht, Wind und Sonne sind viel zu schwach, um die bodennahe Kaltluft wegzuwehen oder zu erwärmen. Wie genau die Wetterbesserung vonstatten gehen soll, wissen wir also nicht. Eigentlich würde man überhaupt keine Änderung erwarten.

Am Sonntag und Montag streifen uns Tiefausläufer. Der Westwind frischt vorübergehend in Böen stark auf und gelegentlich regnet es. Die Temperaturen schwanken um +5 Grad. Nachfolgend setzt sich das nächste Hoch mit höhenwarmer Luft und einer bodennahen Kaltluftschicht durch (Inversionswetterlage).

Traumwetter herrscht zurzeit an der französischen und italienischen Riviera. Keine Wolke am Himmel und Temperaturen von 15-17 Grad am Tag und 10 Grad in der Nacht. Hier wirken sich die hohen Wassertemperaturen von 16 Grad und die direkt ins Meer abfallenden Berge positiv aus. Dadurch kann sich keine bodennahe Kaltluftschicht mit all ihren Nachteilen (Nebel, Hochnebel, Smog) bilden. Der kürzeste Weg zu freundlichem und mildem Winterwetter führt also an die Riviera. Reiche Engländer erkannten dies in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und begannen die Winter in Nizza zu verbringen, um dem trüben Wetter ihrer Heimat zu entfliehen.

Wetterochs


 




Wetterochs Wettermail
Das Wetter im Einzugsgebiet der Regnitz - kostenlos und aktuell

Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links.

Eintragen in den Verteiler der Wettermail und Löschen aus dem Verteiler der Wettermail:
abo.wettermail.de

Oder zum Anmelden/Abmelden eine leere E-Mail senden an:
start@wettermail.de
bzw.
stop@wettermail.de