Wappen Neunkirchen am Brand

Marktgemeinde

Neunkirchen am Brand

Der Seniorenbeirat der Marktgemeinde Neunkirchen nimmt ab sofort seine Arbeit auf!

Durch die demografische Entwicklung bekommt die Seniorenarbeit in den Städten und Gemeinden eine immer größer werdende gesellschaftliche Bedeutung. Auch in unserer Gemeinde steigt der Anteil der Einwohner mit einem höheren Lebensalter kontinuierlich. Damit gewinnen Themen, die besonders das Alter betreffen, aber auch generationsübergreifend sind, immer mehr an Bedeutung.

Nachdem der Seniorenbeirat in Neunkirchen nunmehr gegründet ist und sich mittlerweile auch konstituiert hat, nimmt er ab sofort seine Tätigkeit auf und kümmert sich um die Wünsche und Belange der älteren Mitbürger/innen in der Gemeinde. Er dient als "Bindeglied" zwischen den in der Gemeinde lebenden Seniorinnen und Senioren, der Institution Gemeinde und den bereits in der Seniorenarbeit tätigen Einrichtungen. Zur Berücksichtigung der Belange älterer Menschen vertritt der Beirat deren Interessen und Anliegen beim Gemeinderat, der Verwaltung und in der Öffentlichkeit. Der Seniorenbeirat arbeitet parteipolitisch neutral, verbandsunabhängig und ist nicht konfessionell gebunden.

Dem Seniorenbeirat wird bei allen seniorenrelevanten Themen vor und während des Entscheidungsprozesses als beratendes Gremium des Marktgemeinderates, seiner Ausschüsse und der Verwaltung eingebunden; er hat ein Antrags- und Anhörungsrecht.

Der Seniorenbeirat besteht aus 16 Mitgliedern, darunter 10 Organisationen, die mit älteren Menschen beruflich oder ehrenamtlich arbeiten, fünf ehrenamtliche Bürger aus der Gemeinde und die Seniorenbeauftragte der Marktgemeinde. Es sollen ein Erfahrungsaustausch und eine Meinungsbildung im sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Bereich stattfinden. Mit Hilfe des neuen Gremiums soll Seniorinnen und Senioren die Gelegenheit gegeben werden, aktiv an der Entwicklung und Gestaltung der Gemeinde mitzuwirken. Die Themen, mit denen sich der Seniorenbeirat auseinandersetzen wird, sind vielfältig und reichen von „Wohnen im Alter“ bis zur „Versorgung pflegebedürftiger älterer Menschen“.

Haben Sie Anregungen oder Fragen? Gerne steht Ihnen der Seniorenbeirat zur Verfügung.

Kontaktadresse:

Frau Gisela Norbach, Seniorenbeauftragte der Gemeinde u. Vorsitzende des Seniorenbeirates

    Tel. 0160 97330782 oder per Mail: Norbach-Gisela@t-online.de

SCHNELLSUCHE
OFT GESUCHT