Sie befinden sich hier: Startseite > Veranstaltungen > Krippenweg
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info


26 Jahre Krippenweg in Neunkirchen am Brand, Großenbuch und Hetzles

ein Rundgang zu mehr als 30 Weihnachtskrippen in Privathäusern und Kirchen; Exponate aus mehreren Ländern und Epochen.

Ausgangspunkt für den traditionellen Krippenweg ist sowohl die Katharinenkapelle im Herzen von Neunkirchen am Brand, als auch die Laurentiuskirche im Nachbarort Hetzles. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.
Mehr als dreißig außergewöhnliche Krippen aus verschiedenen Kulturkreisen und Epochen können am 29. und 30. Dezember 2012, sowie am 6. Januar 2013 jeweils von 11 bis 17 Uhr, auf einer Besichtigungstour in Neunkirchen am Brand, Großenbuch und Hetzles bestaunt werden. Die Termine im Anschluss an die Weihnachtsfeiertage haben ihren guten Grund: der Großteil der Krippen befindet sich in Privatbesitz; die Eigentümer bitten die Besichtigungsgäste sozusagen ins eigene Haus.
Heilige Familien, Hirten, Könige und Tierherden aus Holz, Pappe, Ton und Porzellan sind auf dem „Neunkirchner / Hetzleser Krippenweg“ zu bewundern.
Der Ruf der Ausstellung ist inzwischen weit im Umkreis bekannt. Die große Resonanz, die der Krippenweg all die Jahre fand, hat das Organisationskomitee zur nun bereits 26. Durchführung dieser Weihnachtsaktion ermutigt.
Mit den Organisationsleitern Ernst Wölfel, 09134 5026 und Gregor Forster, 09134 5772 können auch Sonder-Besuchstermine vereinbart werden.

Für die Krippenwanderer liegt in Kirchen, in der Katharinenkapelle und im Rathaus der Marktgemeinde Neunkirchen oder hier zu Download  ein  Prospekt mit Kurzbeschreibung der Krippen aus; er enthält auch einen leicht verständlichen Ortsplan.

 

 Unten stellen wir Ihnen die einzelnen Krippenstationen vor. Ein Klick auf den (blauen) Straßennamen/Namen zeigt Ihnen die Lage im Ortsplan an.

 

Grußwort der Bürgermeister

Liebe Krippenbesucher und Krippenfreunde!

Als Bürgermeister und Vertreter der Gemeinden und Ortsteilen in denen der Krippenweg 2012/13 stattfindet, dürfen wir Sie bei uns willkommen heißen und Ihnen beim Besuch der 26. Krippenschau in Neunkirchen am Brand, Großenbuch und Hetzles viel Freude wünschen.
Die Ausgestaltung, der Formenreichtum und die Komposition in verschiedenen Landschaften und Zeitepochen der mit viel Liebe und Akribie gestalteten Krippen deuten und vertiefen das Weihnachtsgeheimnis, das Ereignis der Weltgeschichte schlechthin.
Möge die Krippenausstellung Ihnen als Betrachter ein Stück Glaubens- und Lebensfreude vermitteln, Inspiration sein, wieder zur Ruhe und Besinnung zu kommen. In diesem Sinne gratulieren wir den Ausstellern zu 26 Jahre Krippenweg! Wir wünschen auch in diesem Jahr  viel Freude und der Ausstellung viele interessierte Besucher.

Ihnen allen eine gnadenreiche Weihnacht und alles Gute für das Neue Jahr 2013

Heinz Richter (1. Bürgermeister Neunkirchen)                                                                                   Franz Schmidtlein (1. Bürgermeister Hetzles)

 

 

Die Krippen in Neunkirchen

 

Station 1:

Katharinenkapelle

Gräfenberger Straße (Kirchhof)

Den zentralen Punkt bildet eine Holzplastik unseres Bildhauers und Malers Felix Müller mit den Christbäumen im  Chor der Kapelle und den alten Glaskugeln, die zum Großteil aus Lauscha stammen. Die ca. 20 Krippen zeigen Szenen aus verschiedenen  Ländern und Regionen.


Station 2:

Pfarrkirche St. Michael
 Die Barockkrippe wurde generalüberholt. Die Stallungen sowie die Krippe wurden mit ca. 3.500 handgefertigten Ziegeln neu gedeckt. Die sehr alten holzgeschnitzten Figuren wurden restauriert und wieder im orientalischen Stil bekleidet und bemalt.

 Station 4:

Alter Bahnhof
Heimat und Trachtenverein
Familie Roth

Tel. 09134 9792
 Zirbelkieferkrippe mit ca. 120 Krippenfiguren. Stall und Scheune im Grödnertaler Stil mit sehr vielen Details

 Station 5:

Christuskirche
von-Pechmann-Str
 Hier sehen Sie eine rustikale Holzkrippe aus der Fertigung von Margarete Holzheimer mit stark stilisierten, 25 cm großen groben buntbemalten Krippenfiguren. Sehenswert ist auch das Altarbild von Oskar Koller.

TOP

Die Krippen in Großenbuch

Kirche
Johannes der Täufer
 
Gasthof Kugler
Dorfstr. 3

Tel. 09134 997866
 Fränkische Landschaftskrippe im Fachwerkhaus, ca. 2,50 x 1,50 m, mit über 50 Figuren in Pappmache, zu besichtigen im Gastraum von 11-22 Uhr

Die Krippen in Hetzles

Station 1:

Pfarrkirche St. Laurentius
Hauptstraße

 Die Krippe mit ihren handgeschnitzten und in fränkischer Tracht angezogenen Figuren spiegelt das Dorfleben wieder. Der Hintergrund der Krippe zeigt das vom "Mühlgörgl" gemalte Bild des Hetzleser Berges und der dörflichen Gebäude.

 Station 2:

Hirtengasse 4
Karl Kraus


Tel. 09134 7795
 Große Felsenkrippe ca. 12 qm im morgenländischen Stil mit ca. 120 Figuren und 35 Gebäuden. In liebevoller Kleinarbeit wird die Decke alle Jahre mit ca. 500 zum Teil sehr alten Glaskugeln geschmückt.

     
 Station 3:

Hauptstr. 37
Georg Derfuß


Tel. 09134 1423
 Große Hauskrippe im morgenländischen Stil, deren Gestaltung von Jahr zu Jahr variiert. Die alten Figuren stammen aus Thüringen.

 Station 6:

Hauptstr. 18
Anni Baier


Tel. 09134 7754
Fränkische Bauernkrippe mit alten Hetzleser Gebäuden als Vorlage.

 Station 7:

neues Feuerwehrhaus
am Ortseingang von Hetzles
  Fränkische Bauernhofkrippe mit ca. 85 Figuren aus Pappmache. Sie stammt aus der Stiftung des ehemaligen Kreisheimatpflegers Max Kaupert.

Bilder: HS Neunkirchen (2), Ernst Wölfel

TOP