Wappen Neunkirchen am Brand

Marktgemeinde

Neunkirchen am Brand

Aktuelle Meldungen

08.12.2010 - Neues Projekt der Agenda 21: Eine Bürgerstiftung für Neunkirchen


Was ist eine Bürgerstiftung?


Die Idee der Bürgerstiftung existiert schon seit Jahrzehnten und ist sowohl durch die Tätigkeit vieler Bürgerstiftungen, wie z.B. in Erlangen und Neumarkt, als auch durch die ständig wachsende Zahl von Neugründungen erfolgreich. Bürgerstiftungen sind Stiftungen, die sich fördernd und operativ ausschließlich für das lokale Gemeinwohl einsetzen. Die Stiftung engagiert sich also dort in der eigenen Gemeinde (einschließlich Ortsteile), wo ein gemeinnütziger Bedarf erkannt ist.

Wen oder was unterstützt eine Bürgerstiftung?

Meist ist der soziale Bereich zwar nicht einzige Aufgabe, aber doch Schwerpunkt von Bürgerstiftungen. Zum Beispiel kann sozial schwachen Schülern in Notlagen Nachhilfe finanziert werden, damit sie den Quali schaffen. Oder es können unverschuldet in Not geratene Kinder und Familien im Einzelfall konkrete Unterstützung bekommen. Aber auch bei Restaurierungen kultureller Schätze oder einem besonderen Förderangebot für Kleinkinder kann eine Bürgerstiftung Mittel beisteuern, die über steuerbegünstigte Zustiftungen und Spenden eingeworben werden. Das besondere Merkmal der Stiftung ist dabei, dass das Stiftungsvermögen stetig wächst und seine Wirkung über die Erträge langfristig entfaltet. Für einzelne Ortsteile können Unterstiftungen eingerichtet werden, aus denen die Mittel nur dorthin fließen. Durch einzelne Spendenaktionen können nicht nur Zinserträge des Stiftungsvermögens, sondern auch Spenden direkt aktuellen Förderprojekten der Stiftung zugutekommen.

Welche Prinzipien hat eine Bürgerstiftung?

Die künftige Bürgerstiftung Neunkirchen sollte folgende Merkmale des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen aufweisen: Gemeinnützigkeit, wirtschaftliche, konfessionelle und politische Unabhängigkeit, geographische Ausrichtung auf die Marktgemeinde Neunkirchen am Brand und ein breiter Stiftungszweck, der zukünftigen Anforderungen gewachsen ist. Eine Bürgerstiftung fördert Projekte, die von bürgerschaftlichem Engagement getragen sind oder Hilfe zur Selbsthilfe leisten, und macht ihre Projekte öffentlich, um allen Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich an den Projekten zu beteiligen. Die Entscheidungen in der Bürgerstiftung werden von der Stifterversammlung und den von ihr gewählten ehrenamtlichen Vorständen und Räten getroffen. Jeder Stifter hat unabhängig von der Zustiftungshöhe eine Stimme.
Gerade in Zeiten, in denen die öffentlichen Haushalte vielfach überschuldet sind und die Kluft zwischen Arm und Reich nicht kleiner wird, kann die Bürgerstiftung vor Ort den Zusammenhalt und das Engagement stärken.

Die Projektgruppe Bürgerstiftung der Agenda 21

In der Agenda 21 hat sich jüngst eine Projektgruppe gebildet, die sich zum Ziel gesetzt hat, in Neunkirchen eine eigene Bürgerstiftung zu gründen. Voraussetzungen dafür sind Ehrenamtliche, Stifter/Spender und eine positive Einstellung der Bürgerinnen und Bürger zu diesem Projekt.

Wenn wir auch Ihr Interesse an einer Bürgerstiftung geweckt haben und Sie
• bei uns aktiv werden wollen oder
• sich vorstellen könnten, Stifter zu werden oder
• auf dem Laufenden gehalten werden wollen ( Interessent ),
dann freuen wir uns darauf, von Ihnen zu hören.

Mit herzlichen Adventsgrüßen,

Andrej Novak
Projektgruppe Bürgerstiftung
buergerstiftung-neunkirchen@gmx.de

Jutta Wittmann
Agenda 21
Agenda.soziales@neunkirchen-am-brand.de

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter:

http://www.buergerstiftung-region-neumarkt.de/

buergerstiftung-erlangen.de/

www.aktive-buergerschaft.de/buergerstiftungen

http://www.die-deutschen-buergerstiftungen.de

Die Meldung wurde von Seiten eines Vereins oder einer Gruppierung eingereicht und gibt nicht zwingend die Meinung der Marktgemeinde Neunkirchen am Brand wieder. Weitere Infos

SCHNELLSUCHE