Wappen Neunkirchen am Brand

Marktgemeinde

Neunkirchen am Brand

Felix-Müller-Museum Liste Sonderausstellungen

Eine "Abschrift schöner Sommertage"

 

"Eine „Abschrift schöner Sommertage“

Sommerliche Landschaften, Fachwerkhäuser und Fränkische Burgen bis zum 26. November 2006 im Felix-Müller-Museum

 

Als seine Ölpastellkreidearbeiten im November 1970 in den Vitrinen der Stadt- und Kreissparkasse Forchheim ausgestellt wurden, schickte Felix Müller seinen Arbeiten folgende Zeilen mit auf den Weg: „Diese Blätter wollen nichts weiter sein als eine Abschrift schöner Sommertage. Eine Abschrift zum Lesen an hellen und dunklen Tagen des Jahres.“
Jetzt, 36 Jahre später, zeigt das Felix-Müller-Museum diese Arbeiten erneut in einer repräsentativen Auswahl: von Farben durchglühte sommerliche Landschaften. Wenn in diesen Wochen das Jahr sich neigt und die Tage kürzer und grauer werden, kehrt im Museum der Sommer zurück.
 


Ergänzend gibt es ein kleine Auswahl seiner Fränkischen Burgen: Greifenstein, Egloffstein, Neideck und die Giechburg. Im Februar 1973 schreibt dazu Toni Völkel in den Nordbayerischen Nachrichten: „Felix Müllers Stifte und Kreiden vollbringen Kapriolen, schlagen Kurven, zeigen sich ins Ornament verschossen, seine Farben sind voll Sattheit und bunter Leuchtkraft, sie sind prall gefüllt mit Lebensfreude. Solcher Ausdruck ist Widerschein seiner inneren Beschwingtheit, seiner in wiedergewonnener Gesundheit sich tummelnden seelischen Heiterkeit, seiner barocken Fröhlichkeit“.
Und einmal befragt, wo denn seine künstlerische Veranlagung herstamme, sagte der Künstler: „Das ist das Erbteil meiner Mutter selig, diese starke Farbigkeit. Das waren Hinterglasmaler aus dem Bayerischen Wald“. Und wie in ihren kräftigen Farben leuchtende Hinterglasbilder wirken viele seiner Ölkreiden.
Daneben zeigt das Museum die wesentlichen Werke der ständigen Ausstellung und eine kleine Gruppe hochinteressanter Arbeiten aus den 20er Jahren.

Die Ausstellung dauert bis zum 26. November 2006, geöffnet sonntags von 15 bis 17 Uhr und für Gruppen nach Vereinbarung unter Tel. 09134/1837.

Fotos: Günther Butterweck, München


Archiv
SCHNELLSUCHE