Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressespiegel > Pressemeldung
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Fränkischer Tag - 11.08.2009
Hofreiter schaut Westumgehungspläne an

Abgeordneter Toni Hofreiter (l.) wird über Planungen für die Westumgehung informiert. Foto: fra-press


Neunkirchen am Brand - Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dr. Toni Hofreiter stattete dem Markt einen Kurzbesuch ab. Bei einem Empfang durch Bürgermeister Heinz Richter im Rathaus ließ sich der aus Sauerlach stammende und über die bayrische Landesliste in den Bundestag gewählte promovierte Biologe zunächst aus der Sicht der Gemeinde ausführlich über die geplante Westumgehung informieren. Hofreiter ist Obmann im Bundestagsausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Richter betonte, dass eine Umfahrungstraße im Westen unabdingbar sei, da nur so eine für die Anlieger hinnehmbare Entlastung der Innerortsroute über die Friedhofstraße, Erleinhofer und Henkerstegstraße vom Durchgangsverkehr erreicht werden könne. Er verhehlte aber auch nicht, dass es in der Bevölkerung durchaus geteilte Ansichten über die Notwendigkeit dieser Umgehung gebe. Der Gast gab zu bedenken, dass sich die Situation beim Straßenbau- und Unterhalt zu einem größerem Chaos auswachse, beim Bund viel zu wenig Mittel für den Ausbau und den Unterhalt des Bundes- und Staatsstraßennetzes zur Verfügung stehen. Es sei ja nicht alleine damit getan, neue Verkehrswege wie die Westumgehungen in Neunkirchen oder Dormitz zu bauen, so Hofreiter weiter. Vor allem die Folgekosten würden die größten Probleme darstellen.

Anschließend ging Hofreiter mit lokalen Parteifreunden die vielbefahrene Friedhofstraße entlang, um sich beim Forchheimer Tor ein Bild über den Stand der Dinge zu verschaffen. Fr