Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressespiegel > Pressemeldung
Logo eDienste

Logo willkommen-in-neunkirchen.de
suchen

Termine

zuletzt geändert


Bild für Fusszeile Info

Nordbayerische Nachrichten - 02.10.2010
Sperrung wurde aufgehoben
Ministerium lässt Lkw wieder durch Neunkirchen fahren
WEINGARTS
— Die „Bobbycar-Aktion“ des CSU-Ortsverbandes Weingarts und die Unterschriftensammlungen der CSU-Ortsverbände Igensdorf und Weingarts gegen die Sperrung der Ortsdurchfahrt Neunkirchen haben erste Erfolge gezeigt.
Auf Anordnung des Bayerischen Innenministeriums musste der Markt Neunkirchen die Sperrung der Ortsdurchfahrt für den Schwerlastverkehr wieder aufheben. Wie berichtet hatte der Gemeinderat Neunkirchen die Durchfahrt auf den innerörtlichen Umleitungsstraßen der Staatsstraße 2236 für sämtliche Schwerlastfahrzeuge gesperrt. Damit konnten Fahrzeuge über 3,20 Meter Höhe wegen der Stadttore nicht mehr auf der Staatsstraße durch Neunkirchen fahren und mussten die Umleitung über Kunreuth, Weingarts, Walkersbrunn und Igensdorf nehmen.
Die Durchfahrt für den Schwerlastverkehr auf den innerörtlichen Straßen ist nun wieder erlaubt. Das staatliche Bauamt in Bamberg hat die Hinweisschilder auf die Umleitungsstrecke bisher nicht demontiert, so dass auswärtige Lastwagen noch immer über Kunreuth, Weingarts und Walkersbrunn fahren. Das Bauamt argumentiert, dass der Freistaat mit Neunkirchen keine Vereinbarung über die Benutzung der innerörtlichen Straßen als Umgehungsstraßen habe. Weil die Tore nicht die erforderliche Durchfahrtshöhe hätten, dürfe nicht auf die Durchfahrt verwiesen werden.