Wappen Neunkirchen am Brand

Marktgemeinde

Neunkirchen am Brand

Schlagzeilen Archiv

Tag des offenen Dorfes

Der Tag des offenen Dorfes in Ebersbach war ein voller Erfolg. Ein paar Impressionen gibt's wie üblich in unserer Bildergalerie. Zusätzlich haben wir auch ein Video erstellt.

Neuer Spielplatz am TSV-Gelände

Am TSV-Sportgelände wurde Anfang Mai ein neuer Spielplatz eingeweiht. Dank großzügiger Spenden konnten die alten Geräte mit großem Einsatz ehrenamtlicher Helfer ersetzt werden.

Kirschblütenfest und Tag des offenen Dorfes

An Christi Himmelfahrt, den 25. Mai sind in Neunkirchen gleich zwei größere Feste geboten. In Gleisenhof findet das traditionelle "Kirschblütenfest" und in Ebersbach der "Tag des offenen Dorfes" statt. Mehr über den großen Tag gibt es hier Flyer Gleisenhof und hier Flyer Ebersbach.

Kirschblütenfest und Tag des offenen Dorfes

An Christi Himmelfahrt, den 25. Mai sind in Neunkirchen gleich zwei größere Feste geboten. In Gleisenhof findet das traditionelle "Kirschblütenfest" und in Ebersbach der "Tag des offenen Dorfes" statt. Mehr über den großen Tag gibt es hier Flyer Gleisenhof und hier Flyer Ebersbach.

neikergn.de 3.0

Die neue Seite ist online! Herzlich Willkommen auf der neuen Internetseite der Gemeinde Neunkirchen am Brand. Mehr über unsere neue Seite finden Sie hier.

Sanierungs- und Asphaltierungsarbeiten in der „Erlanger Straße“

Im Zeitraum vom 10.04.2017 bis einschließlich 03.06.2017 werden, im Abschnitt vom Erlanger Tor bis zur Kreuzung Henkerstegstraße, Leitungs- und Straßensanierungen durchgeführt. Näheres im Mitteilungsblatt vom 01.04.2017.

Faschingsumzug 2017

Wie jedes Jahr war unser Faschingsumzug wieder ein gut besuchtes Event. Herzlichen Dank an den NCV. Die Bilder gibts hier.

Faschingsprunksitzungen 2017

Ein Höhepunkt der Neunkirchner Faschingszeit sind die Prunksitzungen des NCV. Neben den Prunksitzungen hat Neunkirchen mit den Kinderfaschingsveranstaltungen im Jugendclub und beim NCV und natürlich auch mit den Faschingsbällen in Ebersbach und Ermreuth viel zu bieten. Und das alles natürlich nur als Vorgeschmack auf das große Finale am Faschingsdienstag.

Ein "Wahrzeichen" ist Geschichte

Am 2.2. verschwand der alte Schornstein der alten Polsterbrauerei in der Polstergasse für immer aus dem Ortsbild. Wenn auch kein echtes Wahrzeichen, so dennoch prägte der Schornstein mit der markanten Haube das Bild im Innerort mit. Nun wird das ganze Areal abgerissen und mit neuen Häusern bebaut.

Ehrungen im Rahmen des Neujahrsempfangs

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Marktgemeinde Neunkirchen wurden neben zwei langjährigen Feuerwehrleuten auch Frau Ascher-Mehl für die langjährige Tätigkeit in der Wasserwacht und unsere international erfolgreichen Eindradfahrerrinnen (nicht auf dem Bild) geehrt.

Wir wünschen ein frohes und gesundes neues Jahr

Wir wünschen allen Besuchern der Neunkirchner Homepage ein gesundes, frohes und erfolgreiches 2017!

Bürgermedaille für Martin Wölfel

Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung hat der Markt Neunkirchen am Brand Herrn Martin Wölfel für sein ehrenamtliches Engagement mit der Bürgermedaille in silber ausgezeichnet

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Foto aufgenommen im Dezember 2010 von Gero Häußinger. So weiß wird es bis Weihnachten wohl nicht mehr werden.

Bald ist wieder Weihnachtsmarkt... 9.-11.12.

Herbstbesucher

Unverkennbar ist der Herbst bei uns angekommen. Unsere Herbstbesucher lassen sich aber auch von den kurzzeitig unter 0°c gefallenen Temperaturen nicht aufhalten.

Ein Nadelöhr ist verschwunden...

...und der Felix-Müller-Weg zwischen Brandbachgarten und Rathaus verbreitert und verschönert worden.

Die Arbeit beginnt....

Die Arbeiten am Freibad haben begonnen. Bis zur nächsten Freibadsaison soll das Becken komplett umgebaut werden. Mit dem Rückbau des alten Beckens startet jetzt die lang erwartete Umbauphase.

Die letzten Tag des Freibades

In wenigen Tagen endet nicht nur die Freibadsaison 2016 sondern auch eine kleine Ära in Neunkirchen a. Br. Direkt nach der diesjährigen Freibadsaison wird das 1953 gebaute Becken abgebrochen. Bis zur nächsten Freibadsaison ist dann hoffentlich schon das neue Freibad fertig.

Freibadfest

Unter dem Motto "Tag des Abzeichens" fam am 24. Juli 2016 das 11. Freibadfest statt.

Benefizspiel eröffnet Bürger- und Heimatfest

Mit dem inzwischen schon traditionellen Benefizspiel beginnt das Bürger- und Heimatfest 2016. Der offizielle Anstich erfolgt am Freitag 15.07. um 19:00 Uhr am Inneren Markt.

Über 100 Oldtimer in Neunkirchen

Mit 99 Startern und noch vielen weiteren Oldtimern war die 20. Verteranenralley des Automobilclubs Neunkirchen am Brand ein voller Erfolg. Die Bilder gibt's unter http://fotos.martin-walz.de/201606_oldtimerralley/

Charitylauf ein voller Erfolg

Mit über 330 Teilnehmern und wohl deutlich über 10.000 Euro erlaufenen Spenden für die José Carreras Leukämie-Stiftung war der Charitylauf ein voller Erfolg. Natürlich haben wir einige Bilder eingesammelt und eine Galerie zusammengestellt.

Der Sommer kommt...

Das Wetter der letzten Tage war schon ein Vorgeschmack. Und unser Freibad ist auch schon geöffnet und gut besucht. Wenn auch am Kinderbecken (noch) mehr los ist, als im großen Becken. Übrigens wird dieser Sommer die letzte Gelegenheit sein, das Freibad in der "alten" Ausführung zu besuchen. Im Herbst beginnen die Bauarbeiten für das neue Becken.

Einstige Prachtstraße...

...war die Bahnhofstraße früher einmal, als der Zug noch fuhr. Jetzt ist dort eine riesige Brachfläche, die sich aber bald in eine große Baustelle verwandeln wird.

Kino in Neikergn

Multifunktionsplatz mal ganz anders. Für einen Open-Air-Kino-Abend verwandelte die Kolpingjugend den Multi in einen Kinosaal. Eine interessante Idee waren dabei vor allem die Sitzreihen.

Ermreuth

Nicht nur aus der Luft ist unser Ortsteil Ermreuth sehenswert. Zur Kirschblüte empfiehlt sich ein Spaziergang ganz besonders. Zwei besondere Termine gleich zum Vormerken: 1. Mai Wurzhüttenfest und 5. Mai (Christi Himmelfahrt) Kirschblütenfest in Gleisenhof.

Frohe Ostern!

Wir wünschen frohe Ostern, ein paar ruhige Feiertage und den Schülerinnen und Schülern noch schöne Ferien...

Blüten gesichtet

Die ersten Blüten sind in Neunkirchen gesichtet worden. Und es ist anzunehmen, dass es mehr werden.

Das "verschleierte" Schafshaus

Neunkirchens ältestes Haus durch die Trauerweide betrachtet.

58-jähriger aus Dormitz wieder da! Keine Suchaktion!

Der seit Montag vermisste ist heute morgen wieder aufgetaucht. Verwirrt, hohe Zuckerwerte, aber ansonsten gesund. Daher ist die Suchaktion abgesagt worden!

Fasching bei fast (!) gutem Wetter

Der Faschingsumzug war auch 2016 wieder sehenswert. Das Wetter spielte allerdings nicht ganz mit. Trotz Wind und Regen verbreiteten die Zugteilnehmer gute Laune. Unsere Bildergalerie finden Sie unter: http://fotos.martin-walz.de/201602_faschingsumzug/

Der Faschingsumzug steht vor der Tür

Am Dienstag den 9.2. ist es wieder so weit. In Neunkirchen a. Br. startet der große Faschingsumzug des NCV. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer, Besucher und hoffen auf gutes Wetter.

Neujahrsempfang der Gemeinde mit Auszeichnungen für die Feuerwehr

Der Neujahrsempfang der Marktgemeinde diente wie üblich als Rahmen für einen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres und als ausdrücklicher Dank für die zahlreichen aktiven Ehrenamtlichen in der gesamten Marktgemeinde, als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit mit Banken, Geschäftsleuten, Handwerk und Industire und als Gelegenheit besondere Verdienste auszuzeichnen. Diese besonderen Auszeichnungen wurden aktive Feuerwehrleuten für ihr 25- und 40-jähriges Engagement zuteil.

Frohes neues Jahr!!!

Wir wünschen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016!!!

Besondere Auszeichnungen zur Weihnachtssitzung

Im Rahmen der Dezembersitzung des Marktgemeinderates wurden drei besondere Auszeichnungen übergeben. Georg Schmitt und Alois Albert erhielten die Bürgermedaille in Silber und Altbürgermeister Alfred Derfuß den Goldenen Ehrenring. Mit dem Goldenen Ehrenring, der erst zum 4. Mal überhaupt vergeben wurde, wird ebenso wie mit den Bürgermedaillen das besondere Engagement der Ausgezeichneten gewürdigt.

Weihnachtsmarkt in Neunkirchen

Unser traditioneller Weihnachtsmarkt war auch 2015 wieder ein voller Erfolg. Für das am Samstag nicht optimale Wetter wurden wir am Sonntag gut entschädigt und die Aktiven konnten sich über zahlreiche Besucher freuen. Herzlichen Dank bei der Gelegenheit allen Aktiven, Unterstützern und Besuchern.

Wir wünschen eine schöne Adventszeit!

Allen Besuchern dieser Seite wünschen wir eine besinnliche und schöne Adventszeit! Übrigens findet von 11. bis 13. Dezember unser diesjähriger Weihnachtsmarkt statt.

Über Neunkirchen a. Br.

Ein kleines Video "Über Neunkirchen" gibt's von unserem Webteam unter: https://youtu.be/3y-ulG4PHos

Der Baum steht!

Der Kerwa-Baum steht. Aber eigentlich ja nicht nur einer. Beide Burschenschaften haben zur Kerwa ihre Bäume aufgestellt. Dabei sei auch einfach mal darauf hingewiesen, dass die Kerwa eigentich das Jubliäumsfest zur Weihe der Kirche ist. Die Bilder der Kerwa gibt's übrigens unter: http://​fotos.​martin-walz.​de/​201510_​kerwa/​

"Blutmond" über Nk.

In der Nacht vom 27. auf den 28. September war die anstehende Mondfinsternis auch über Neunkirchen gut zu sehen. Kurz vor der totalen Phase der Finsternis färbt sich der Mond durch die Lichtbrechung in der Erdatmosphäre zu einem roten "Blutmond". Der Vollmond im Erntemonat September wird als Erntemond bezeichnet und ist in diesem Jahr besonders gut zu sehen. Ein solches Bild der Mondfinsternis in der Phase des Erntemondes wird es erst im Jahr 2574 wieder geben.

Kein Gewitter aber sehenswerte Wolken

Eigentlich hatte der Deutsche Wetterdienst eine Vorwarnung für ein schweres Gewitter heraus gegeben. Ein Gewitter wurde es dankenswerter Weise nicht, aber ein sehenswertes Motiv gab es allemal.

Johannes der Täufer

Im Sommerloch mal ein Foto aus Großenbuch. "Johannes der Täufer" tront über den Ortsteil und ist nicht nur wegen des Baubeginns im Juni 1939 eine kleine Besonderheit hier in der Gegend.

Bürger und Heimatfest 2015

Das Bürger- und Heimatfest 2015 ist vorbei. Ein Wochenende mit einem tollen Programm und vielen Besuchern geht zu Ende. Wie üblich haben wir einige Impressionen gesammelt und werden in einigen Tagen eine Bildergalerie ins Netz stellen.

Anstoß für das Bürgerfest

Das inzwischen traditionelle Benefizspiel vor dem Bürgerfest startete heute mit dem Anstoß zwischen Bürgermeister Richter und Pfarrer Berthold. Der Anstoß auch für das Bürger- und Heimatfest, das am Freitag offiziell mit dem Anstich um 18:00 Uhr eröffnet wird.

Unser Freibad rockt

Bei fast 38°c wundert es wohl niemanden, dass unser Freibad in den letzten Tagen wirklich gut besucht war.

Pünktlich zum Johannisfeuer kam gutes Wetter

Den ganzen Tag Regen? Nein. Pünktlich zum Johannisfeuer unserer Feuerwehr klarte das Wetter auf und bescherte einen schönen Abend. Übrigens soll so ein Feuer zur Sommersonnenwende nicht nur Dämonen sondern insbesondere auch Hagelschäden abwehren. Hoffen wir, dass es dieses Jahr besser wirkt als 2014.

Oldtimertreffen des ACN

Am 15. Juni veranstaltete der Automobilclub Neunkirchen am Brand bei bestem Wetter das zweijährliche Oldtimertreffen. Einige Bilder haben wir in einer Galerie zusammengestellt. Die Bildergalerie finden Sie unter: http://​fotos.​martin-walz.​de/​201506_​oldtimertreffen/​

Freibad am Abend

Nach einem Tag bei bestem Wetter ist im Freibad bei Sonnenuntergang Ruhe eingekehrt.

Vatertag in Gleisenhof und Ebersbach

Am Vatertag war viel geboten. In Gleisenhof lud der Dorfplatzverein zum Kirschblütenfest. Ebersbach veranstaltete zum 30. Jubiläum der Blaskapelle das 6. Dorffest. Bei besten Wetter waren beide Feste sehr gut besucht. Ein Dank an dieser Stelle an die Organisatoren und die Aktiven.

Frühling in Neikergn

Der Frühling ist da. Endlich. Neben Gelegenheiten zum Grillen und Spazieren gibt es demnächst auch einige Feste in Neunkirchen. Am 14. seht das Dorffest in Ebersbach und das Kirschblütenfest in Gleisenhof an.

Karfreitag

Bis in das Jahr 1668 geht die Tradition der Neunkirchner Karfreitagsprozession zurück. Auch 2015 haben trotz schlechten Wetters zahlreiche Teilnehmer die traditionelle Prozession besucht. Ein paar Bilder unter http://fotos.martin-walz.de/201504_karfreitag/

Frohe Ostern

Wir wünschen Frohe Ostern! Übrigens gibts in Neunkirchen einige schöne Osterbrunnen zu sehen. Für's Suchen: Wir haben bisher 6 geschmückte Brunnen gefunden.

Etwas traurig schaut es drein...

...unser Forchheimer Tor. Vielleicht weil es jeden Tag so viel Verkehr schlucken muss!

Faschingsumzug 2015

Bei nicht ganz optimalen Wetter war wiedermal ganz Neunkirchen fest in Narrenhand. Der Neunkirchner Faschingsumzug war - wie immer - ein gut besuchtes Event. Und der Besuch hat sich gelohnt. Wie üblich hat das Webteam einige Bilder eingesammelt. Mehr dazu gibt's unter Faschingsbilder / -videos

Die Narren stürmen das Rathaus

Am Donnerstag (Weiberfasching) haben die Narren des NCV das Rathaus gestürmt und die Macht in Neunkirchen übernommen. Bis zum Ende der Faschingszeit ist Neunkirchen damit dem närrischen Treiben ausgeliefert. Nicht vergessen: Faschingsdienstag = Faschingsumzug!

Fasching Selau zum 2.

Die Prunksitzungen sind vorbei. Aber zwei Termine stehen noch an. Am 12. Feb. stürmt der NCV das Rathaus. Faschingsdienstag (17.2.) findet dann wieder der traditionelle Faschingsumzug in Neunkirchen statt. Wir wünschen allen Besuchern schon jetzt viel Spaß. Wie immer stellen wir von den Prunksitzungen eine Bildergalerie zusammen. Hier müssen wir aber um ein paar Tage Geduld bitten.

Fasching Selau!!!

Fasching is in neikergn! Die erste Prunksitzung liegt schon hinter uns. Und wer sie verpasst hat, hat am kommenden Wochenende nochmal Gelegenheit, die tolle Show zu genießen. Deshalb auch an dieser Stelle: "NCV selau!!"

Reichlich Spenden zum Neujahrsempfang

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Marktgemeinde übergab die Neunkirchener Achsenfabrik drei Schecks an die Synagoge Ermreuth, den Seniorentreff und die Freiwillige Feuerwehr.

Da Opa, da Babba und ich

Die Laienspielgruppe der Kolpingsfamilie Neunkirchen am Brand präsentiert mit dem Stück "Da Opa, da Babba und ich" auch in diesem Jahr wieder ein kurzweiliges Theaterstück. Die letzten beiden Vorstellungen finden am 16. und 17. Januar im Pfarrgemeindehaus Adolph Kolping statt. (Foto von Winfried Hoffmann)

Einen guten Start

Nein wir wünschen bei dem Wetter aktuell keinen guten Rutsch. Wegen des Schneefalls hoffen wir eher auf wenig rutschen und wünschen allen Besuchern unserer Seite einen guten Jahresausklang und einen ebenso guten Start in das neue Jahr!!!

Wir wünschen frohe Weihnachten

Die Marktgemeinde Neunkirchen am Brand und das Webteam wünschen frohe Weihnachten! Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen für alle Feierlichkeiten, die richtigen Geschenke und vor allem anderen ein paar besinnliche und ruhige Weihnachtsfeiertage! Das Bild stammt übrigens von der Krippenausstellung im Rahmen des Weihnachtsmarktes. Mehr Bilder unter Weihnachtsmarkt 2014

Bald ist es wieder so weit...

Am 12. Dezember ist es wieder so weit. Unser Traditioneller Weihnachtsmarkt startet. Nähere Infos finden Sie auch unter http://www.neunkirchen-am-brand.de/aktuelles/meldungen/einzelmeldung/1044

Herbst...

Der Herbst ist da. Und das schon einige Wochen. Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer und das Wetter spürbar kälter. Trotzdem laden die Herbstfarben durchaus zu einem Spaziergang in der schönen Neunkirchner Flur ein.

Kerwa is vorbei

Die Neikergner Kerwa is scho wieder vorbei. A boor Bildla ha mer a g'macht. Die Bildla vom Detlef und vom Maddin sin under der Adress fotos.martin-walz.de/201410_kerwa/ zu find'n.

Einweihung Feuerwehrhaus Großenbuch

Großenbuch hat allen Grund zu Feiern. Am Sonntag den 14. Sept. wurde das Feuerwehrhaus und der Dorfplatz eingeweiht. Einige Bilder haben wir wie üblich zu einer Galerie zusammengestellt. http://​fotos.​martin-walz.​de/​201409_​grossenbuch/​

Botschafter für Neunkirchen

Die Jugend- und Trachtenkapelle war einmal mehr als Botschafter für unser Neunkirchen am Brand in unserer Partnergemeinde Totkomlos. Gemeinsam mit einer Delegation unserer Gemeinde stattete die Kapelle anlässlich des Internationalen Jubiläums-Blasorchesterfestivals einen Besuch ab und zeigte ihr Können.

Feuer über Neunkirchen

In diesem Jahr findet das Bürger- und Heimatfest zum 30. Mal in Neunkirchen am Brand statt. Zum Jubiläum startete am Samstag ein großes Feuerwerk. Wie üblich haben wir vom Webteam einige Fotos vom Bürgerfest eingesammelt und werden in den nächsten Tagen eine Galerie zusammenstellen.

Bürger- und Heimatfest vom 18. bis 20 Juli

Das Bürger- und Heimatfest steht vor der Tür. Am Freitag um 18:00 Uhr wird angestochen zum großen Fest. Bis Sonntag ist dann im Innerort für Unterhaltung, Verpflegung und Vergnügen bestens gesorgt. Als besonderes Highlight steht am Samstag um 22:30 Uhr ein großes Feuerwerk an. Schon am Donnerstag findet beim TSV Neunkirchen ein Benefizspiel zu Gunsten der Kinderkrippen statt.

Johannisfeuer 2014

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr wieder ihr Johannisfeuer. Wie von der Feuerwehr angeordnet, endete der Regen am späten Nachmittag und das Feuer konnte pünktlich von zahlreichen Kindern angezündet werden.

Fussballfarben

Rechtzeitig zur WM wird wieder Flagge gezeigt. Auch in Neunkirchen sind zahlreiche Flaggen an Häusern und vor allem Autos zu sehen. (für die ganz besonders Genauen: ja, die Fahne hängt falsch)

Endlich: unser Freibad ist ab Samstag, 24. Mai 2014, geöffnet.

Endlich: unser Freibad ist ab Samstag, 24. Mai 2014, geöffnet. Bei schönem Wetter (über 18°) täglich von 11-19 Uhr!

Die Pfadfinder erobern Neunkirchen

Neue Räte vereidigt

Mit der konstituierenden Sitzung des Marktgemeinderates am 7. Mai begann die Periode 2014 bis 2020 offiziell. Gleich zu Beginn wurden die neu gewählten Gemeinderäte vereidigt. Das Bild zeigt von links nach rechts: Bettina Wittmann, Holger Kotouc, Leonhard Mehl, Marijana Dollack, Tanja Schell und Ute Löffler.

6 Räte scheiden aus dem Gemeinderat aus

Mit der Gemeinderatssitzung am 30. April ging die Legislaturperiode des Gemeinderats 2008 bis 2014 zu Ende. Im Rahmen der Sitzung wurden die 6 ausscheidenden Räte verabschiedet. Das Bild zeigt von links nach rechts Ernst Wölfel, Sylvia Wölfel, Wolfgang Guttenberger, Carla Volkmann, Heinz Richter, Annette Thüngen, Christian Boeckmann

Frohe Ostern!

Das Webteam wünscht Frohe Ostern! Übrigens gibt es auch ein Neunkirchen und den Ortsteilen in diesem Jahr wieder sehr schön geschmückte Osterbrunnen zu sehen. Ein Trip durch die Gemeinde lohnt sich.

"Neunkirchen blüht auf"

Der Frühling ist da! Schon seit einigen Tagen "blüht Neunkirchen auf". Foto: Gabriele Braun

Heinz Richter mit 52,7 % wiedergewählt.

Bei der Stichwahl am 30. März 2014 wurde Heinz Richter mit 52,7 % wiedergewählt. Das Ergebnis finden Sie hier.

auf ein Neues: Stichwahl um das Amt des 1. Bürgermeisters am 30. März 2014 zwischen Heinz Richter und Martin Mehl. Gehen Sie zur Wahl!

Der Wahltag läuft

Unsere Bürgermeisterkandidaten haben Ihre Stimme abgegeben und warten auf die Ergebnisse. Ab 18:00 Uhr beginnen die Auszählungen.

Kommunalwahl am 16. März 2014

Am 16. März 2014 wird Gemeinderat, Erster Bürgermeister, Kreistag und Landrat gewählt. Unsere Bitte an Sie: Nutzen Sie Ihr Stimmrecht. Gehen Sie wählen!

Rathaussturm

Foto: fra-press

Wasserspiele?

Könnte man fast meinen. Tatsächlich war es aber eine Lastprobe der neuen tragbaren Feuerwehrpumpe der FFW Neunkirchen. Dies wurde im Schwimmbad durchgeführt und das abgepumpte Wasser wurde gleich wieder zurück ins Becken geleitet. 2.400l pro Minute brachte die Pumpe bei 8 bar Ausgangsdruck zu stande. Eine beachtliche Leistung, denn laut Norm sind nur 1000l gefordert. Angetrieben von einem VW-Polo-Motor bringt die Pumpe stattliche 205kg auf die Waage und wird von vier Feuerwehrleuten zum Einsatzort gebracht. Verladen ist sie auf dem neuen Gerätewagen GW-L2.

Regierungspräsident Wilhelm Wenning persönlich in Neunkirchen a. Brand

Es ist ein besonderes Ereignis für unseren Markt, wenn der Regierungspräsident, Herr Wilhelm Wenning, persönlich nach Neunkirchen a. Brand kommt, um den Förderbescheid für die Sanierung unseres vom Hochwasser im Juni 2013 schwer beschädigten Kindergartens zu überbringen. Herr Wenning überreichte dem Ersten Bürgermeister Heinz Richter einen Bewilligungsbescheid über 376.400 € zur Förderung der Sanierung des hochwassergeschädigten Kindergartens. Mitgebracht hat er auch gleich einen Scheck über die Auszahlung der ersten Rate in Höhe von 200.000 €. Da der Markt auch eine Spende des Bay. Gemeindetages von 20.000 € erhalten hat, werden die Sanierungskosten in Höhe von 396.400 € nun vollständig erstattet. Enthalten in diesem Betrag sind auch 92.000 € für Hochwasserbarrieren, die den Kindergarten zukünftig vor derartigen Schadensereignissen bewahren soll. Zunächst hatte es nicht danach ausgesehen, da nur die Flüsse im Einzugsgebiet der Donau Berücksichtigung fanden. Aber auf Intervention unseres Landtagsabgeordneten Thorsten Glauber konnte Neunkirchen bei der Mittelvergabe berücksichtigt werden. Auch der Trägerverein für Kindertagesstätten war dank der großherzigen Spendenbereitschaft in der Lage, beschädigte Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände vollständig zu ersetzen. Foto: Dr. Martin Lemberger, Elternbeirat

Neujahrsempfang der Marktgemeinde

Der inzwischen schon traditionelle Neujahrsempfang der Marktgemeinde war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Bürgermeister Heinz Richter berichtete von den Ereignissen des zurückliegenden und den Planungen neuen Jahres. Die Agenda 21 informierte über Veränderungen im Weltladen, den neuen Seniorenwegweiser und der neuen Erlebnis- und Wanderkarte für Neunkrichen am Brand. Außerdem wurden die örtlichen Feuerwehren für ihren Einsatz beim Hochwasser und einige Bürger für langjähriges Blutspenden ausgezeichnet.

A gsunds Neues

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage ein frohes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr!!

Ehrenmedaillen für Vorbilder im Ehrenamt

In der Dezembersitzung des Marktgemeinderates wurden Bürger für ihr jahrelanges Wirken ausgezeichnet. Als echte Vorbilder für ehrenamtliches Engagement bezeichnete Bürgermeister Heinz Richter die Geehrten. Mit der Goldenen Bürgermedaille wurde das Ehepaar Maria und Wilhelm Geist ausgezeichnet. Die Silberne Bürgermedaille wurde an Gerhard Müller, Ernst Wölfel und Anton Spatz verliehen.

Weihnachtsmarkt am 13.-15. Dezember

Vom 13. bis 15. Dezember ist es wieder so weit. Der Neunkirchner Weihnachtsmarkt findet statt. Auf unserer Weihnachtsmarktseite finden Sie auch das Programm von 2013.

hoher Besuch in Neunkirchen!

Paul Maar, bekannter Kinderbuchauthor aus Bamberg, war zu Gast in der Zehntscheue. Begrüßt wurde er von Gabi Bail, die niemand geringeren als den "Sams" persönlich mitbrachte.

Schnee von gestern...

...zwar nicht ganz von gestern, aber von einem Jahr. Aufgenommen am 28.10.2012 in Gleisenhof!

Essen fassen...

...hieß es anlässlich der Einweihung der neuen Mensa.

Der goldene Oktober...

...wurde uns vom Wetterdienst versprochen. Samstag top, Sonntag flop, bleibt uns nur auf die neue Woche zu hoffen!

Fahrzeugweihe

Das neue Fahrzeug der FFW Neunkirchen, ein Gerätewagen Logistik 2, wurde am 28.9. feierlich von den beiden Parrern Herrn Brandl und Herrn Berthold geweiht.

Es geht wieder los...

...die Ferien sind vorbei. Liebe Autofahrer, achten Sie besonders auf unsere Kleinen und passen Sie Ihre Geschwindigkeit auf den Schulwegen entsprechend an!

Hochwasserschutz...

eine von vielen Maßnahmen um das Hochwasser in den Griff zu bekommen war das Ausbaggern des Bachlaufs, hier am Brandbachgarten. Kaum vorstellbar, das dieser Rinnsaal so einen Schaden anrichten kann.

so begehrt wie lange nicht mehr...

...unser Freibad. Auch in den nächsten Tage wird es ziemlich eng werden im Wasser, denn die nächste Hitzewelle rollt an.

Bürger und Heimatfest vom 18. bis 21. Juli

Unser Bürger- und Heimatfest steht wieder vor der Tür! Vom 18. bis zum 21. Juli findet im Neunkirchner Innenort das Heimatfest statt. Natürlich ist auch unser Webteam wieder mit dabei und wird voraussichtlich ab kommenden Montag eine Fotogalerie hier veröffentlichen.

Weil 's doch so oft vergessen wird.

Weil 's doch so oft vergessen wird wollten wir uns einfach mal bei denjenigen bedanken, die sich nicht nur um die Bedürfnisse der Haustiere, sondern auch um den guten Anstand bemühen. Herzlichen Dank an die sicherlich größere Mehrheit der Hundebesitzer, die sich an solche Regeln hält.

Johannisfeuer

Die Zeit ist wieder gekommen wo die Tage kürzer werden und die Nächte länger. An vielen Stellen werden Johannisfeuer abgebrannt. Wir wünschen gutes Wetter und ein paar schöne Stunden...!

jetzt erst mal feiern...

...und zwar 55 Jahre Jugend- und Trachtenkapelle sowie die Ankunft des neuen Feuerwehrfahrzeugs der FFW Neunkirchen a. Brand. Beides wurde am 14. Juli am FW-Haus hervorragend verknüpft. Das neue Fahrzeug wurde von der Kapelle in Empfang genommen und kurz darauf startete der Festzug zum 55-jährigen Jubiläum vom FW-Haus aus. Das Kreismusikfest wird am Wochende noch viele Highlights bieten!

das alljährliche "Jahrhunderthochwasser"

so hoch war der Wasserstand im Brandbach schon viele Jahrzehnte nicht mehr...

Wo ist das?

Für die Ortskundigen mal wieder ein kleiner Test. Welcher Baum ist hier abgebildet? Tipp: Der Baum steht mitten im Ortskern von Neunkirchen.

Schnelles Internet Verfügbar

Schnelles Internet für die Ortsteile Großenbuch, Ermreuth, Rödlas und Gleisenhof ist ab jetzt Verfügbar. Herr Nagel von der Telekom und Herr Richter 1. Bürgermeister gaben am 25.04.2013 offiziell die Freisschaltung des DSL-Ausbaus bis zu 50.000 KBit/s bekannt.

Brauereigeschichte Neunkirchens

Derzeit bietet der Heimat- und Trachtenverein im Rahmen der Neunkirchner Kulturtage eine Ausstellung zur Brauereigeschichte Neunkirchens. Die Ausstellung ist bis 5. Mai jeweils Samstags und Sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Ein paar Impressionen der Ausstellung haben wir in einer Bildergalerie zusammengestellt.

für viele Jahre Webteam...!

Das Webteam bedankt sich bei Gero Häußinger der ab 1. April seine Mitarbeit beim Webteam ruhiger angehen wird. Sozusagen geht Gero in den verdienten Ruhestand über. Er wird zwar dem Webteam nicht mehr in dem Umfang erhalten bleiben, wie er dies bisher tat, aber ganz geht er uns nicht verloren. Daher wird der ein oder andere lieb gewonnen Service derzeit nicht mehr zur Verfügung stehen, wie z.B. Fotoserien von verschiedenen Veranstaltungen wie etwa dem Faschingsmzug. Denn Gero war unser Starfotograph der für die Fotographie ein besonderes Auge hatte und uns mit so manchen Schnappschüssen begeisterte. Er war die gute Seele des Webteams und brachte viele Ideen mit ein und kümmerte sich auch um deren Umsetzung und der Aktualität der Homepage. Gero begleitete das Webteam von Anfang an, zieht sich aber nun aus persönlichen und verständlichen Gründen von der aktiven Seite zurück. Gero, für deine geleistete Arbeit unser herzlicher Dank! PS: Wer beim Webteam mitmachen möchte, gerne, jederzeit. Es gibt viel zu tun. Webteam

Frostige Ostern

Frohe Ostern! Den Wunsch haben wir die letzten Tage oft gehört. Natürlich schließen wir vom Webteam uns diesem Wunsch an. Allerdings passt dieses Jahr frostige Ostern auch ganz gut. Naja unser Neunkirchner Osterbrunnen steht und ein paar Blumen sind auch schon zu sehen. Bleibt nur zu hoffen, dass es möglichst bald noch mehr Blumen blühen.

Neueröffnung mit Spendenübergabe

Am Donnerstag den 7. März war es soweit, das Fachmarktzentrum hat eröffnet. In einer kleinen Feierstunde wurde dabei auch ein Scheck von der Firma Sontowski & Partner an die Mittelschule übergeben. Äuch die Firma AWG überreichte dem Markt einen Scheck über 500 Euro für gemeinnützige Zwecke. Wir sagen Dankeschön...!

Ja was wird jetzt das...?

Eine Fußgängerampel, eine Baustelle oder gar eine dauerhafte Ampel??? Schaun mer mal!

Eeeeeeeeendlich...

...scheint der Frühling zu kommen! Aufgenommen am 2. März bei Sonnenschein!!!

Das Felix-Müller-Museum hat umgehängt:


Felix Müller: Blick auf St. Michael, September 1955. Diese und noch weitere Neunkirchner Ansichten und fränkische Landschaften sowie frühe Zeichnungen aus den 1920er Jahren zeigt das Felix-Müller-Museum bis zum 28. April 2013.

Faschingsendspurt in Neunkirchen


mit dem Rathaussturm am Donnerstag und dem großen überregional beliebten Faschingszug am Faschingsdienstag um 14 Uhr, hier mal mit einem Archivbild aus Gleitschirmfliegerperspektive (Foto: Röttele)

Neujahrsempfang am 14.01.2013


Heinz Richter 1. Bürgermeister erhält einen Glücks-Cent von Bezirks-Kehrmeisterin Christa Butterhof-Lorenz. Foto: Harald Hofmann (Erlanger Nachrichten)

Jahreswechsel


Mit diesem Bild vom Abendrot über Neunkirchen (vom 29.12.) wünscht Ihnen/Euch das Webteam einen guten Rusch und ein gesundes Neues Jahr!

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Weihnachtszeit


wünscht Ihnen das Webteam. Dieses Jahr mal ein Archivbild als Erinnerung an kältere Weihnachtstage!

Schatten...

Weihnachten steht vor der Tür... Neunkirchen ist weihnachtlich beleuchtet... Ein seltsamer Schatten wurde vor der Kirche gesichtet... Das kann doch nur heißen ... ...richtig. Der Weihnachtsmarkt findet dieses Wochenende in Neunkirchen statt. (und natürlich ist unser Webteam mit dabei und schießt bereits fleißig Fotos)

Den Nagel auf den Kopf getroffen...

..hat im wahrsten Sinnes des Wortes unser Bürgermeister beim Richtfest des neuen Großenbucher Feuerwehrhauses. Allerdings brauchte er deutlich mehr Schläge als beim Anzapfen eines Bierfasses. Aber es galt ja auch nicht "O zapft iss..." sondern "Aufgricht iss...".

Alles neu macht der M... November!

Bürgermeister Heinz Richter bei der Übergabe neuer Fahrzeuge an den Bauhof. Rechtzeitig vor Winterbeginn konnte ein Ersatz für den Kleintraktor angeschafft werden, der im Sommer als Mähfahrzeug fungiert und im Winter als Räumfahrzeug eingesetzt werden kann. Ebenso konnte das Wasserwerk einen neuen Werkstattwagen in Empfang nehmen.

Fliegende Piraten über Neunkirchen

Auch in diesem Jahr wurden wieder fliegende Piraten über Neunkirchen gesichtet. Jeden Herbst besuchen die seltsamsten Flieger und sogar Drachen unseren schönen Ort.

Ortsverschönerung


schöner als dieses Schild würde wohl eine einfache Bepflanzung im Rahmen einer Beetpatenschaft aussehen. Dann merkt auch der Hund, dass er da nicht rein darf......

Pudelwohl...? Sauwohl...?


Egal wie man es benennen will, sie genießt sichtlich die Sonnenstrahlen des letzten Sommertages dieses Jahres.

Jetzt gilt's

Die Friedhofstraße ist seit einigen Tagen für Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen gesperrt. Nur in ganz bestimmten Ausnahmen darf die Straße befahren werden. Ebenso wie die Hinweisschilder in den Nachbarorten stehen die 7,5t-Schilder schon seit längerer Zeit. Allerdings mussten erst noch Details geklärt werden, bevor die Schilder nun auch in Kraft treten konnten. Da die offenen Fragen geklärt sind, konnten die Schilder rechtzeitig zum Schuljahresbeginn in Kraft treten. Bei der Gelegenheit dürfen wir auch nochmals darauf hinweisen, dass an eben diesem Straßenzug Friedhofstraße, Erleinhofer Straße unsere Grundschule liegt. Nicht nur die LKWs sollten daher ab Schuljahresbeginn Rücksicht auf die neuen ABC-Schützen nehmen!

Natur erleben

Neunkirchen bietet viel. Auch viele Gelegenheiten die Natur zu genießen. Dabei sollte man die Verantwortung für Flora und Fauna aber niemals vergessen. Deshalb weisen unsere Jäger zurecht darauf hin, dass wir Gäste im Wald sind.

Bürger- und Heimatfest 2012

Wie üblich haben wir Bilder vom 28. Bürger- und Heimatfest zusammengestellt. Die Bilder finden Sie hier

Die Arbeit hat sich gelohnt

Nach fast 17.000 (in Worten siebzehntausend) ehrenamtlichen Arbeitsstunden wurde am 8. Juli 2012 das Ebersbacher Gemeinschaftshaus eingeweiht. Wie üblich haben wir einige Bilder für Sie zusammengestellt.

Alle Jahre wieder...

Wieder einmal ist ein Hochwasser über Neunkirchen herein gebrochen. Wie schon in den letzten Jahren hat ein Starkregen das Hochwasser ausgelöst und an verschiedensten Stellen in Neunkirchen teils beträchtliche Schäden angerichtet. Etwas ungewöhnlich war heute allerdings, dass bereits kurz nach den heftigen Regenschauer schon wieder die Sonne schien. Das machte aber den Kampf gegen die Wassermassen nicht weniger anstregend. Ein dickes Dankeschön auch an dieser Stelle unserer Freiwilligen Feuerwehr, den im Einsatz befindlichen Feuerwehren aus dem Umkreis und auch dem THW, das ebenfalls zur Hilfe gerufen werden musste. Ein paar Bilder haben wir hier zusammengestellt.

Hätten sie gedacht....


...dass auch dieses Beet eine Beetpatenschaft ist? Aber sie müssen es ja gar nicht so aufwändig machen, es würde ja reichen wenn sie die Flache an ihrer Straße oder die Pflanzinsel vor ihrem Grundstück etwas "optisch instandhalten". Infos dazu finden sie unter obigem Link.

Sonnenwende


In diesenTagen brennen sie wieder, die zahlreichen Sonnwendfeuer in und um Neunkirchen und seinen Ortsteilen. Sie wissen noch nicht, wann und wo? Sehen sie in unserem Terminkalender nach! PS: sollten sie feststellen, dass ihr Verein seinen Termin nicht eingetragen hat, erinnern sie den Verantwortlichen daran!

da blitzt der Chrom...


... bei den über 80 Oldtimern, die 1. Bgm. Heinz Richter am Samstagvormittag bei der 18. Nordbayerischen Veteranenrallye des 1. AC Neunkirchens bei strahlendem Sonnenschein auf ihre Runde durch die Fränkische Schweiz schickte.

Der Sand fliegt...


...beim ersten Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in Großenbuch. Mehr dazu unter Aktuelles

Selbstgemacht...

Was tun wenn's endlich Sommer wird? Fußball spielen ist ja immer ne gute Idee. Und es unsere Nachwuchskicker nicht so weit weg müssen, bauen sich manche Eltern einfach den Sportplatz direkt vor der Haustür. Wenn's dann noch so gut aussieht wie das neue Neunkirchner Stadion zu den Heuwiesen, haben wir bestimmt bald die besten Nachwuchsspieler aller Zeiten.

Die Vorboten sind da...

Die ersten Vorboten des Frühlings sind in Neunkirchen angekommen. Jetzt muss es nur noch wärmer werden...

Suchbild

Hier mal wieder ein kleines Suchbild. Welches sehr bekannte Gebäude in Neunkirchen stellt unser Suchbild dar? Tipps nimmt das Webteam gerne entgegen.

Jetzt geht's los

Die Arbeiten im Baugebiet Galgenanger beginnen! Nach einigen Jahren Vorbereitung haben vor einigen Tagen die Arbeiten an der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung begonnen. Grob zu erkennen sind auch schon die Straßenführungen.

die erste Farbe nach dem Winter


bringen immer die Winterlinge,
diesen riesigen schönen Winterlingteppich finden sie in der Weingasse

Die 5. Jahreszeit ist vorbei. Weiter gehts mit der 4.

Fasching ist vorbei. Die Fastenzeit hat begonnen und wir warten gespannt auf den Frühling. Alle die den Faschingsumzug leider verpasst haben können natürlich die Bilder im Internet ansehen. Die Bilder gibts dieses Jahr unter http://fotos.martin-walz.de/fasching_2012

bei den Temperaturen...


... hilft nur aufplustern oder bei uns Menschenskindern das Zwiebelprinzip beim Anziehen! Aber: innerorts nicht mehr als 50 Sachen......Seelaauuuu!


(Nicht auf eigenem Mist gewachsen,am Donnerstagmorgen im Radio gehört.)

Neuer Gemeinderat vereidigt


In der Januarsitzung des Marktgemeinderates wurde Armin Spatz (CSU) als Nachrücker für die aus persönlichen Gründen ausgeschiedene Rätin Monika Bedernik (CSU) vereidigt. Er übernimmt auch alle von ihr bisher ausgefüllten Ausschusssitze.

Benefizkonzert am 22. Jan.

Zusammen mit dem MGV Eckenhaid und dem Forchheimer Kammerorchester führt der MGV "Sängerkranz-Cäcilia" Neunkirchen am Brand die lateinische „Borromaeusmesse“ (Missa in G-Dur von Max Filke – Komponist und Kirchenmusiker 1855-1911) auf. Das Konzert wird in Neunkirchen am Brand in der St. Michaelskirche am Sonntag den 22. Jan. 2012 um 19:30 Uhr aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Der MGV bittet stattdessen um eine Spende zu Gunsten der Renovierung der historischen Orgel in der St. Michaelskirche! Die beiden Chöre bilden mit den insgesamt 65 Sängern ein Klangvolumen, welches man selten als Männerchor zu hören bekommt. Zusammen mit Orchesterbegleitung wird dieses Konzert zu einem großen geistlichen Musikereignis.

Segen der "Heiligen Drei Könige" für Rathaus und Bürgermeister

Die "Heiligen Drei Könige" im Rathaus beim Ersten Bürgermeister Heinz Richter und seinem Stellvertreter Karl Germeroth. In festlicher Kleidung, geführt vom "Stern von Bethlehem" besuchten die "Weisen aus dem Morgenland" das Neunkirchener Rathaus und wurden dort von Ersten Bürgermeister Heinz Richter und seinem Stellvertreter Karl Germeroth empfangen. Ausgesandt wurden sie von der katholischen Pfarrgemeinde "St. Michael und St. Augustinus" mit dem Auftrag, den Segen der "Heiligen Drei Könige" in die Häuser des Marktes zu tragen. Mit dem traditionellen Segen "Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus", den sie mit den Buchstaben "20*C+M+B+12" an die Rathaustüre schrieben, wünschten Sie alles Gute für das Neue Jahr. Gleichzeitig stehen die Kürzel auch für die überlieferten Namen der drei Weisen Caspar, Melchior und Balthasar, so der Volksmund. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes". Die beiden Zahlen symbolisieren das neue Jahr 2012.

Felix Müller: Neujahrsgruß, Holzschnitt 1961


O NEUES JAHR NOCH BIST DU GANZ IM STAMM VERBORGEN BRING UNS NICHT ALLZUVIELE SORGEN SCHENK UNS VIEL FREUD IN’S HERZE UND SPARE MIT DEM SCHMERZE. Diesen Neujahrsgruß und –wunsch verschickte Felix Müller vor 50 Jahren an seine Freunde. Mit diesem Wunsch grüßt auch das Webteam alle Besucher unserer Webseite, denn an Aktualität hat er auch nach 50 Jahren noch nichts verloren. Felix Müller hat in den Jahren 1957 bis 1983 jährlich Neujahrsgrüße für seine Freunde erstellt, zunächst als Holzschnitt, später als Linolschnitt und als die Kraft immer mehr nachließ, als Tuschezeichnung. Vervielfältigt wurden die Blätter bei der Druckerei Stengl. Dieses hier ist eines der schönsten: eine Art Selbstbildnis des Bildhauers. Das Exemplar, das er seiner ledigen Schwägerin Lotte Weißkopf in München widmete (ihr verdankt die Gertrud-Müller-Stiftung das beträchtliche Vermögen), befindet sich in Neunkirchner Privatbesitz; es trägt auf der Rückseite die Widmung: Liebe Lotte!! Der Bildhauer soll Dir einen starken Mann herausschlagen. Dies ist der Wunsch von Felix und Gertrud Peter Lichtenberger und Webteam

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Weihnachtszeit


wünscht Ihnen das Webteam.

Das Nürnberger Christkind besuchte unseren Weihnachtsmarkt


Am Sonntagabend kam noch "hoher Besuch" zu unserem Weihnachtsmarkt. Das Nürnberger Christkind überraschte die Besucher des Weihnachtskonzertes in der St. Michaelskirche und trug dort seinen wohlbekannten Dialog vor. Anschließend spazierte es mit 1. Bgm Heinz Richter über den Weihnachtsmarkt und besuchte die Krippenausstellung in der Katherinenkapelle. Mehr zum diesjährigen Weihnachtsmarkt auf unserer Weihnachtsmarktseite.

im Zeichen des Weihnachtsmarktes

weit über Neunkirchens Grenzen hinaus findet der jährliche Weihnachtsmarkt immer mehr Beachtung und Zuspruch. Nicht nur am Kirchplatz, im Klosterhof, sondern auch ein paar wenige Schritte entfernt um und in der Zehntscheune ist von Freitag bis Sonntagabend weihnachtliches Budentreiben. Nicht zu vergessen das Programm an allen Tagen in den Kirchen!

Jetzt fehlt nur noch der Schnee

Der 1. Advent ist da, Neunkirchen weihnachtlich beleuchtet, die ersten Geschenke sicher schon gekauft. Jetzt fehlt nur noch ein wenig Schnee dann kann Weihnachten ja kommen...

Weihnachtsstollen zu gewinnen!


Verkaufsoffener Sonntag, am 27. November, 13.00 - 18.00 Uhr

Die Vorbereitungen laufen...

Die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit laufen auf Hochtouren. Das Bild zeigt eine Kette der Neunkirchner Weihnachtsbeleuchtung bei der Lampenprüfung. Jedes Jahr prüft ein kleines Team von Ehrenamtlichen die Weihnachtsbeleuchtung und tauscht defekte Lampen, Fassungen, etc.. Neben Rainer und Claudia Obermeier, Arnold Heide arbeitet auch das Team des Jugendclub Appendix an den Lichterketten und Leuchtsternen damit Neunkirchen wieder weihnachtlich leuchten kann.

Herbst in Neunkirchen


Herbststimmung in Neunkirchen. Aufgenommen ... ? Wo? Tipps werden vom Webteam gerne entgegengenommen.

Abendlicht an der Gugelkapelle

Freibadaktivitäten im Oktober


Der erste Bauabschnitt der Freibadsanierung hat begonnen: die alten Technik- und Lagerräume werden abgerissen und bis zum Start der Saison 2012 erneuert und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Die Sanierung des Beckens erfölgt dann zu einem späteren Zeitpunkt.

Orgelbaustelle ev. Christuskirche


Endlich ist es soweit, sie wurde aufgebaut, die neue Orgel der ev. Christuskirche. Es folgt die noch wochenlange Zeit des Einstimmens, bevor am 1. Advent die Orgel zum ersten Mal in einem Gottesdienst ertönen wird.

atemraubende Kerwazeit...


...bis Montagabend

Die ersten zaghaften Versuche...


... auf der neuinstallierten Skateranlage auf dem Multifunktionsplatz

weil gerade IAA ist....


... (IAA=Internationale Automobilausstellung in Frankfurt/Main) Schild gefunden an einem Telegrafenmasten auf Neikergner Flur

Kaffee und Kuchen!


Der Neunkirchner Bauernmarkt lädt seine Kunden am Freitag, dem 16. September, von 14 bis 18 Uhr, recht herzlich zu Kaffee und Kuchen am Zehntspeicher in Neunkirchen am Brand ein. Eier, Nudeln, Honig, Käse, Salate, Schnäpse, Wolle, Obst, Äpfel, Apfelsaft, Holzofenbrot, Wurst- und Fleischwaren uvm. Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Tag des offenen Denkmals am 11. September in Ermreuth


Zum Tag des offenen Denkmals am 11. September lädt die Evangelische Kirchengemeinde Ermreuth herzlich ein zur Besichtigung der barockisierten Dorfkirche St.Peter-und-Paul aus dem 14. Jahrhundert und außerdem zu einem Besuch in der historischen Obstdarre aus dem 18. Jahrhundert im Pfarrgarten. Seien Sie herzlich willkommen. Beide Gebäude stehen von 11 bis 17 Uhr dem Publikumsverkehr offen. Die Synagoge in der Wagnersgasse in Ermreuth hat auch anläßlich des Tags des offenen Denkmals geöffnet, und zwar von 14 - 18 Uhr. Um 15 Uhr findet durch Frau Dr. Rajaa Nadler eine Führung statt.

Ein etwas anderes Sommerbild


Felix Müller: Neunkirchen im Sommer, 1950er Jahre, Ölkreide, Privatbesitz Foto: Filler

Der etwas andere Zirkus

Eine ganz besondere Attraktion gastierte Anfang August in Neunkirchen am Brand... mehr

Hochwasser


gab es in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag und am Donnerstag auch in Neunkirchen und seinen Ortsteilen. Mehr dazu finden sie auf der Neunkirchner Feuerwehrseite. Foto: FFW Neunkirchen am Brand

Das Bürgerfest öffnet lauschige Ecken


...wie hier im Stegbeckgarten. In Biergärten, Zelten, im Klosterhof unter einer großen Linde, am Zehntplatz und vor jeder Gaststätte sind Sitzgelegenheiten mit Bewirtung und Musik für jeden Geschmack vorhanden. Mehr vom diesjährigen Bürger- und Heimatfest auf unserer Bürgerfestseite

Feuchte Bürgerfesteröffnung


...aber diesmal nicht von oben, sondern von vorne. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung gibt ja vor, daß auf eine gewisse Zahl von gelungenen Anstichen mal einer kommen muss, der daneben geht! Mehr vom diesjährigen Bürger- und Heimatfest auf unserer Bürgerfestseite

Geschenk an das Museum


Felix Müller: Wiesenblumen, Öl auf Karton, 3. Juni 1939, Geschenk an das Museum 2010 In den Sommermonaten war Felix Müller gern in der Flur unterwegs, hat gemalt und skizziert. So vielleicht auch im Juni 1939, kurz vor Kriegsausbruch. Auf dem Heimweg nach Laubendorf pflückte er vielleicht auf den Wiesen und an den Waldrändern diesen Blumenstrauß für seine Mutter. Das Gemälde ist eines von 27 großformatigen Werken, die das Museum 2010 als Schenkung erhielt, im Museum noch zu sehen bis zum 28. August 2011. Foto: Gero Häußinger

Siebenschläferwetter


Sonne pur und keine Wolken, unser Sommerwetter?
Blick Richtung Erlangen von der Gugel aus

Quellfrisch


fließt das Wasser in den neuen Dorfbrunnen am Marktplatz in Ermreuth. Mehr dazu unter Aktuelles.

Ein Paradies...


... für die Steinlaus! Da das Tierchen aber - gottseidank - in der freien Wildbahn nicht vorkommt, muss größeres und lauteres Gerät die Betonreste des ehemaligen Edekamarktes in der Großenbucher Straße zerschreddern, um Platz zu schaffen für den Neubau einer Wohnanlage mit Geschäften im Erdgeschoß.

Bravo!


es gibt also in Neikergn doch noch Geschäftsinhaber, die an ihre Kunden denken und nicht an ihr eigenes bequemes Parken! Nachvollziehbar auf allen Kurzparkplätzen im Innerort!

5. Neunkirchner Kulturtage


Das komplette Angebot finden Sie auf unserer Kulturtageseite

Frohe Ostern


(eine Gruppe des kath. Kindergarten bei der Besichtigung des Neunkirchner Osterbrunnens am Rathaus) Der Osterbrunnen wurde - wie jedes Jahr - vom Heimat- und Trachtenverein Neunkirchen am Brand festlich geschmückt. Am Ostersonntag um 14:30 findet wieder der Ostertanz statt von Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Tanzgruppen des Vereins. Anschließend gehen sie zum Alten- und Pflegeheim und erfreuen dort die Bewohner mit ihren Tänzen.

Endspurt


Nachdem die Großbaustelle Joseph-Kolb-Straße wegen des Wintereinbruchs und unvorhergesehener Schwierigkeiten im letzten Jahr nicht mehr fertiggestellt werden konnte, geht es jetzt mit Volldampf der Vollendung entgegen.

Erleichtert


Auch wenn er im Schilderwust an der Ecke Gräfenberger/Großenbucher Str. zuerst gar nicht auffällt, erleichtert der neu angebrachte Verkehrsspiegel die Ausfahrt vom Parkplatz v.-Hirschbergstr. doch ungemein. Auch auf unserem Bild zu sehen sind die neuen Radweghinweisschilder. Dass diese Ecke seit Jahren schon sich der allergrößten Beliebtheit erfreut, wenn es um das Aufstellen von (festen und mobilen) Werbeschildern geht und dementsprechend unübersichtlich für den Ortsunkundigen ist, steht auf einem anderen Blatt.....

sollte da werkli was dran sein?

Den Gegenbeweis für diese gewagte These haben die beiden Zwillingsmädchen Julia und Jana, die am 3. März das Licht der Welt erblickten, gebracht: Es war (fast genau) Neumond! Das Webteam gratuliert den glücklichen Eltern Kerstin und Martin Walz - der sich ständig im Hintergrund um die Technik unserer Homepage kümmert und hoffentlich auch weiterhin dafür Zeit findet - aufs Allerherzlichste!! Bildquelle: http://www.biologieunterricht.info/

Nicht nur Hasen und Prinzesschen....


...sondern auch Häschen und Prinzen und Tausende von maskierten und unmaskierten Zuschauern machten sich am Faschingsdienstag auf nach Neikergn zum traditionellen Faschingsumzug des NCV. Und bei feinster Märzensonne war die Stimmung riesengroß! Wie üblich, nicht nur auf der NCV-Seite, sondern auch auf unserer Faschingsseite genügend Bilder vom großen Ereignis. Viel Spass beim Anschauen!

Vereidigung im Gemeidederat


In der Februarsitzung des Marktgemeinderates wurden die beiden neuen Gemeinderätinnen Annette Thüngen (links) und Carla Volkmann-Roemen (rechts, beide SPD) von 1. Bürgermeister Heinz Richter (Mitte, FWG) als Nachrückerinnen für die beiden aus persönlichen Gründen ausgeschiedenen Gemeinderäte Angelika Rixner und Lukas Schrüfer vereidigt.

Infopunkt


Noch mitten im Baustellentohuwabohu geht er etwas unter, der neue Infopunkt gegenüber dem Barockhäuschen. Hier finden sie ab sofort zentral zusammengefasst die Ankündigungen der Neunkirchner Vereine, Parteien und Gruppierungen.

Schneereste im Brandbachgarten, bearbeitet...


... vom Hochwasser, dass in der Nacht vom 7. auf den 8. Januar durch Neunkirchen floss. Siehe dazu auch unter Aktuelles

Schnee von gestern


Mit dem einsetzenden Tauwetter geht sie dahin, die schöne Schneelandschaft, daher hier ein kleiner "Rückblick". Aber diesen Winter wurden wir ja schon regelrecht "verwöhnt", und er ist ja noch lange nicht vorbei....

schon wieder ist ein Jahr vorbei!


Ein glückliches, gesundes und friedvolles Neues Jahr wünscht Ihnen das Webteam.

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Weihnachtszeit


wünscht Ihnen das Webteam.

Herzlichen Glückwunsch!


Landrat Reinhardt Glauber überreichte am Freitag, 17.12.2010 den diesjährigen Kulturpreis des Landkreises Forchheim bei einer Feierstunde in der Forchheimer St. Gerionskapelle an Peter Lichtenberger, Neunkirchen. Die Laudatio des Landrats finden Sie unter aktuellen Meldungen..

Grandioses Konzert in der St. Michaelskirche


Einen Bericht mit Bildergalerie über das Benefizkonzert in der St. Michaelskirche für die Orgeln der beiden Neunkirchner Kirchengemeinden finden sie unter Aktuelles. Ein zusätzlicher Bericht im Neikergner Allerlei folgt Anfang nächster Woche.

Pausenlos im Einsatz


sind bei diesen Wetterverhältnissen alle Fahrzeuge des Bauhofs.

Durch-Blick II


23 Stunden später...herrscht oben dicker Nebel. (siehe Archivbild von gestern)

Durch-Blick


Kurz nach dem Ende des Schneefalls versucht die Sonne durchzukommen und läßt das Gold der Kirchturmspitze blitzen.

Vorbereitungen


Auch wenn es noch nicht weihnachtlich aussieht, die Vorbereitungen sind im Gange.

Herbstlicher Schrumpfkopf


lange kann er nicht mehr die Vorbeigehenden in Großenbuch mit seinem grimmigen Gesicht erschrecken...

Glückwunsch Willi W. und Rudi!


(Leider) habt ihr das Spielergebnis vom letzten Sonntag FC Bayern gegen 1. FC Nürnberg korrekt vorhergesagt! Im Bild die Wettwand im Rohbau des Dorfgemeinschaftshauses in Ebersbach.

Richtfest...


... am Dorfgemeinschaftshaus in Ebersbach. Mehr demnächst unter -->Aktuelles

November


am Weiher hinterm Zehntspeicher

Konzert zum Saisonausklang in der Synagoge Ermreuth

Das letzte Konzert in diesem Jahr:
L’invitation au voyage Eine Reise durch Romantik und Impressionismus Lieder von Robert Schumann, Henri Duparc & Maurice Ravel Sonntag, 07. November 2010, 19.30 Synagoge Ermreuth
Eine Reise durch Romantik und Impressionismus mit der Sopranistin Monika Teepe und der Pianistin Annie Gicquel. Beide Künstlerinnen sind schon in der Synagoge aufgetreten und dem hiesigen Publikum wohlbekannt. Monika Teepe beherrscht souverän ein großes Repertoire in den Bereichen Oper, Konzert, Lieder und Moderne. Engagements verbinden sie mit den Opernhäusern in Nürnberg, Bonn, Kiel, Erfurt, Bern, Kaiserslautern, Schwetzingen und den Wiener Festwochen. 2004 erhielt die Sängerin den Wolfram-von-Eschenbach-Preis. „Ihr ausdrucksvoller schattierungsreicher Sopran strahlt Innerlichkeit aus, mit unglaublichen Höhen, stimmgewaltig und expressiv - eine Sängerin und Darstellerin, wie man sie sich wünscht.“ (Pressestimmen). Die in der Bretagne geborene Annie Gicquel ist Preisträgerin des Hochschulwettbewerbes. War bis vor Kurzem Professor an den Musikhochschulen Detmold, Nürnberg und Augsburg. Ihre Konzerttätigkeit erstreckt sich bis in die USA. Bekannt wurde sie insbesondere mit herausragenden Interpretationen vorwiegend französischer Musik.

Ein großes Fest


...feierte die Grundschule Neunkirchen am Brand: das 50jährige Jubiläum ihres Schulhauses. Mehr dazu finden sie hier.

Farben im Wasser


Im Weiher hinter dem Zehntspeicher spiegelt sich das Grün der Bäume im von Karpfen und (den leider obligatorischen) Goldfischen aufgewühlten Blau des Wassers.

Schon wieder abgelaufen ist die Kerwauhr...


...für dieses Jahr. Ein paar Eindrücke vom diesjährigen Fest finden sie auf unserer Kerwaseite.

Neikergner Schatzsuche????


Nein, ernsthafte Kirchweihvorbereitungen! Die Brandbachburschen beim Ausheben des Lochs für ihren Kerwabaum. (Archivfoto 2007)

Neue Baustelle


Nachdem die Renovierung des Alten Rathauses auf der anderen Seite der St. Michaelskirche fast abgeschlossen ist, geht es innerorts mit der Fassadenrenovierung des ehemaligen Amtshauses weiter.

Es ist wieder soweit!


... und noch etwas mehr Aufmerksamkeit als sowieso schon angebracht.

Hereinspaziert!


noch drei Sonntage (12., 19. und 26. September) jeweils von 11:30 bis 17:00 Uhr haben sie die Möglichkeit, sich kulturhistorische Kostbarkeiten aus Neunkirchen - es sind wirklich Kostbarkeiten darunter! - aus verschiedenen Jahrhunderten im Felix-Müller-Museum im Zehntspeicher anzusehen. Auf unserer Museumsseite finden sie einen Überblick über die Ausstellung und eine Bildergalerie der Eröffnungsveranstaltung. Und wenn sie schon mal da sind bieten sich zwei Abstecher an: gleich nebenan, im Alten Bahnhof und in der Katharinenkapelle finden zu gleichen Öffnungszeiten auch interessante Ausstellungen statt: das Heimatmuseum ist ebenfalls geöffnet mit einer Sonderschau "Franzosenkriege in und um Neunkirchen" und der Freundeskreis für Kust und Kultur zeigt die von Bruno Rehm konzipierte Ausstellung "Dokumentation zur Restaurierung des Ehemaligen Sakralgebäudes Katharinenkapelle".

Kunst am Bau


zu sehen von der Hirtengasse aus. Manch NCV´ler wird sich noch erinnern...

Hausinschrift...

....gesehen in Rosenbach Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Mal ein anderer Müller...


...ist zum zehnjährigen Jubiläum des Felix-Müller-Museums zu sehen. Eine heitere Ausstellung hat Peter Lichtenberger zusammengestellt, u.a. mit Schützenscheiben, aber auch mit kleineren Zeichnungen, Arbeiten, von denen Felix Müller sagte, es handele sich um „sublimierte Erotik“. So wird auch einmal die andere Seite des Felix Müller gezeigt, anzusehen noch bis 22. August 2010 sonntags von 15 bis 17 Uhr.

1009,73 €

sammelte 1. Bürgermeister Heinz Richter zusammen mit seiner Tochta Sandra am Sonntagabend beim Bürger- und Heimatfest. Hier muss gerade der frühere Bürgermeister Wilhelm Schmitt seinen Obulus entrichten. Bgm Richter hatte im bezweifelt, dass der MGV Großenbuch am Sonntagnachmittag um 14 Uhr 600 Sänger zum gemeinsamen Singen zusammenbekommt. Und es kamen weit mehr aus vielen benachbarten und auch weiter entfernten Gesangsvereinen: 819 Personen aus 44 Vereinen! Die gesammelte Summe dient zur weiteren Bestückung des Multifunktionsplatzes mit Spielgeräten. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Überragende Frankenchampions!


Beim FrankenAktiv Spiel des BLSV in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk hatte sich die Neikergner Mannschaft schon in der Vorrunde überzeugend durchgesetzt. Auch in der Finalwoche behielt sie deutlich die Oberhand und gab sich in den in einer Liveübertragung des Bayerischen Fernsehens - Studio Franken - übertragenen Entscheidungsspielen keine Blöße und gewann souverän das DreiFrankenTurnier! die Seite des BR: Unglaubliches Neunkirchen am Brand gewinnt zum Bericht im Neikergner Allerlei mit Bildergalerie. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Angespitzt


v.l.n.r. Raimund Heß, Pia Mayer und Armin Spatz freuen sich, dass die renovierte Turmspitze wieder das alte Rathaus ziert. Sie wurde Freitagvormittag wieder aufgesetzt. Mehr dazu im Neikergner Allerlei In der Woche vor dem Bürger- und Heimatfest wird dann auch noch das Gerüst abgebaut, sodass zu den Festlichkeiten das Alte Rathaus im neuen Glanz strahlen kann. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

? ? ?


Unser Grundschulgebäude am Deerlijker Platz ist 50 geworden! Dazu erarbeitete die Grundschule eine Ausstellung, die in der Aula anzusehen ist. Mehr von der Vernissage der Ausstellung zu diesem Jubiläum mit Vorstellung der neuen Schulrätin Rosemarie Thiele und auch der neuen Neunkirchner Jugendpflegerin Eva Tröster auf unserer Marktrechtsjubiläumsseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Der Oberfrankensieger heißt Neunkirchen!


Hier stellt gerade die Moderatorin der Frankenschau Aktuell, Karin Schubert, vor den Augen der Kamera und von BLSV-Kreisvorsitzendem Walter Fuchs den überragenden Punkteendstand der Neunkirchner Mannschaft fest, 305 Punkte mehr als der Zweitplatzierte! Herzlichen Glückwunsch unserer Mannschaft! mehr dazu finden sie jetzt ausführlich im Neikergner Allerlei und natürlich in Kurzform auf der Marktrechtseite . Auch die Bilder von dem OpenAirKonzert der JTK sind nun da. der direkte link zur BR-Seite. Schalten sie mal am Montag, 28. Juni um 17:30 das Bayerische Fernsehen - Frankenschau Aktuell - ein. Voraussichtlich wird dort über den Neunkirchner Freitag berichtet. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

zwar noch nicht bis zum Hals...


...steht dem Bürgermeister das Wasser, aber aus den Stiefeln läuft´s schon heraus...., und das Bayerische Fernsehen ist dabei! Wer die Auflösung mitbekommen will, finde sich am Freitagnachmittag ab 13:00 Uhr an der Grundschule ein. Hier nochmal das geplante Programm des sportlichen und unterhaltsamen Tages: 08:30 Uhr Sportpark, gestaltet von unseren ortansässigen Vereinen 13:00 Uhr Kommunal-Wettkämpfe „Franken-Aktiv“ Sportliches und musikalisches Rahmenprogramm: 15.00 Uhr Auftritt 7. Klasse Hauptschule (Tanz) 16.00 Uhr bis 16.15 Uhr Auftritt Kindergarde NCV 16.15. Uhr bis 16.30 Uhr Auftritt Jugendgarde NCV 16.30 bis 16.50 Uhr Auftritt Turngruppe TSV 17.00 Uhr Musikalische Umrahmung der Jugend und Trachtenkapelle 17:30 Uhr Superpunkte-Spiel mit den Bürgermeistern aller fünf teilnehmenden oberfränkischen Gemeinden 19:00 Uhr Open-Air-Konzert der Jugend- und Trachtenkapelle Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Schattenspiele


an der Uhr von St. Michael. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Von Vivaldi bis Csárdás – Musik für Cello und Gitarre

Konzert in der Synagoge Ermreuth am Sonntag, den 20. Juni 2010 um 19:30 Uhr Mit Ariana Burstein & Roberto Legnani Von Vivaldi bis Csárdás ist ein vielfältiges Programm mit erlesenen Werken von Vivaldi, Albinoni, Fauré und Monti. Zu den Programmhöhepunkten zählen u. a. das brillante Gitarrenkonzert in D-Dur von Antonio Vivaldi, die Pavane von Gabriel Fauré und der berühmte Csárdás von Vittorio Monti. Außerdem kommt eine feine Auswahl beliebter spanischer und lateinamerikanischer Kompositionen zur Aufführung. Die Gitarre übernimmt in diesem Konzert zugleich den Part des Orchesters wie den des Solisten. Ariana Burstein und Roberto Legnani bieten als Duo ein phänomenales und unvergleichliches Konzert-Hörerlebnis: zwei Künstler mit einer Frische und Intensität, die in ihrem Temperament fesselnd und von imponierender Virtuosität sind. Neben Konzerten mit berühmten traditionellen Werken stellen sie ihrem Publikum immer wieder Repertoire-Neuland vor. Das Duo Burstein & Legnani hat die ungewöhnlich aparte Kombination Cello und Gitarre im Konzertleben kontinuierlich und prägend etabliert. Dieser kulturelle Einsatz wurde vom deutschen Bundespräsidialamt mehrmals gefördert und ehrenhaft gewürdigt. Ariana Burstein profilierte sich als Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben und konzertierte weltweit in verschiedenen Besetzungen. Die Virtuosin überzeugt mit barocken Werken ebenso wie mit dem Tanz ihrer lateinamerikanischen Heimat, dem Tango. Bravourös zeigt sie die enorme stilistische und emotionale Bandbreite des Cellos. Roberto Legnani hat sich durch sein exzellentes Gitarrenspiel während zahlreicher Tourneen im In- und Ausland einen Namen als Gitarrenvirtuose gemacht. Seine Interpretationen zeugen von einer charismatischen Künstlerpersönlichkeit. Gemeinsame Auftritte mit der weltberühmten Chansonsängerin Belina bilden eine weitere Facette seiner musikalischen Vielfältigkeit. Eintrittspreise: € 18,- Normalpreis € 15,- Ermäßigung für Berechtigte (Ermäßigungsberechtigten sind Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Erwerbslose, Schwerbehinderte) Kinder unter 12 Jahren erhalten freien Eintritt. Karten sind ab Sofort unter den Telefonnummern: 09134/ 70541 u. 9278 erhältlich.

... und noch ein Preis


... für die Marktbücherei St. Michael Neunkirchen, der Kinderbibliothekspreis der EON Bayern AG 2010. Hier das Team aus Neunkirchen nach der feierlichen Preisverleihung in der Flugwerft Oberschleißheim. Mehr dazu im Neikergner Allerlei. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Neue Spenden für den Multifunktionsplatz

v.l.n.r.: Thomas Franke, Heinz Richter, Karl Germeroth, Herbert Biemann, Siegmar Burkhardt.
Nachdem der erste Bauabschnitt des Multifunktionsplatzes abgeschlossen ist, wurde im Jugendforum unter der Leitung des Jugendbeauftragten Martin Walz eine Prioritätenliste für die weiteren Maßnahmen erstellt. Dabei zeigten sich die teilnehmenden Jugendlichen bestens informiert und brachten wertvolle Erkenntnisse über Skaterplätze ein. Als Priorität 1 wurden Basketballkörbe an den Stirnseiten des Hockeyplatzes genannt, gefolgt von einem Curb und einer Rail. Gemeint sind ein Randstein mit einer ebenmäßigen Kante und eine Eisenstange, auf denen mit verschiedenen Skatertricks entlang gerutscht werden kann. Für den zweiten Bauabschnitt des Multifunktionsplatzes ging beim Markt bereits eine großzügige Spende des Maler- und Stuckbetriebs Guttenberger in Höhe 1.500 € von ein. Damit sollen Basketballkörbe angeschafft werden. Nun gibt es für den Multifunktionsplatz weitere erfreuliche Nachrichten aus dem Rathaus. Für die Raiffeisenbank Neunkirchen am Brand überreichten der Vorstandsvorsitzende Herbert Biemann und Vorstand Siegmar Burkhardt einen Scheck über 500,--€ als Beitrag für den Curb. Die Firma PerfectSolar GmbH spendete den gesamten Erlös des „2. Forums Erneuerbare Energien“ am 7. Mai im Zehntspeicher. Der Scheck in Höhe von 300,--€ wurde durch Geschäftsführer Thomas Franke überreicht. Bürgermeister Heinz Richter zeigte sich über die Spenden hoch erfreut und bedankte bei den Firmen- und Bankenvertretern. Damit ist die Verwirklichung des Curb ein Stück näher gerückt. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass beim Markt noch weitere Spenden eingehen und der Multifunktionsplatz schon bald offiziell seiner Bestimmung übergeben werden kann. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

die ersten Beetpaten


wurden bei einem kleinem Empfang im Rahmen der Marktgemeinderatssitzung von 1. Bgm. Heinz Richter mit einer Urkunde geehrt. Natürlich werden noch weiterhin in ganz Neunkirchen und allen seinen Ortsteilen weitere Beetpaten gesucht, näheres siehe hier.

Zum Gedenken an den 8.Mai 1945


errichtete der Freundeskreis für Kunst und Kultur Neunkirchen e.V. anläßlich der 600Jahr Feierlichkeiten gegenüber der Gugelkapelle eine Stele in Gedenken an Krieg, Flucht und Vertreibung. Mehr dazu auf der Marktjubiläumsseite

noch ein Kulturverlust


eine große alte Streuobstwiese brutal niedergemacht auf Großenbucher Flur. Nicht nur "große " Ereignisse, wie die drohende Ölpest im Golf von Mexico bedrohen und verändern unsere Umwelt, auch so "kleine", wie diese verschwundenen Obstbäume, tragen dazu bei. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Wieder verschwindet ein Stück Alt-Neunkirchen


In der Bahnhofstraße wurde mit dem Abriss des sog. Wina-Hauses begonnen, um dessen Erhalt in Neunkirchen lange gekämpft wurde. Nachdem durch Leerstand in den letzten Jahren die Bausubstanz total kaputt war, musste auch das Amt für Denkmalschutz einem Abbruch zustimmen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Ein "Highlight" der diesjährigen Kulturtage


waren die "Sonaten für Violine und Klavier" mit Dragos Manza (Violine) und Daniel Heide (Klavier). Peter Lichtenberger begeistert sein Publikum jedesmal wieder mit herausragenden jungen Künstlern und einer überraschenden Werkauswahl! Mehr dazu auf der Kulturtageseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Die Jubiläumsfeierlichkeiten wurden eröffnet


mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Festakt im Zehntspeicher. Mehr dazu finden sie im Neikergner Allerlei. Das gesamte Festprogramm des Jahres hier auf unserer Marktjubiläumsseite. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Auf den Tag genau...


...600 Jahre nach der Verleihung des Marktrechtes, am 19. April 2010, wurde die Neunkirchner Marktlinde gepflanzt. Gestiftet wurde sie vom Freundeskreis für Kunst und Kultur Neunkirchen am Brand e.V., vertreten durch Dr. U. Neuhäußer-Wespy, der hier mit Hilfe von Bürgermeister Heinz Richter die feierliche Pflanzung vornahm, musikalisch untermalt von der Blaskapelle Ebersbach. Mehr zum Marktrechtjubiläum finden sie auf unserer Marktrechtjubiläumsseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

man muss nie lange warten...


...um Fahrzeuge zu sehen, die trotz des eindeutigen Einfahrverbots die Einbahnstraße in verkehrter Richtung befahren. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

...bis nächstes Jahr!


nach anstrengender Zeit verabschiedet sich der Osterhase für ein Jahr. Hier gesehen beim Abbiegen vom Hangweg in die Gugelstraße. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Frohe Ostern


und viel Spass beim Ostertanz am Sonntag um 14 Uhr am Osterbrunnen in Neunkirchen oder um 19 Uhr beim gemeinsamen Singen von Frühlingsliedern am Osterbrunnen in Großenbuch. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Eine Tradition seit 1668...


... ist die Karfreitagsprozession in Neunkirchen am Brand. Mehr dazu finden Sie auf unserer Karfreitagsprozessionsseite. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Nicht vergessen!


Samstag und Sonntag von 11 - 18 Uhr im Zehntspeicher und dazu am Sonntag von 13 - 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag in Neunkirchen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

schon jetzt barrierefrei...


ist der Zugang zum "provisorischen" Alten Rathaus. Und natürlich auch nach dessen Umbau und Generalsanierung. Nicht nur befindet sich dann der Eingang an der Rückseite am Kirchplatz, auch ein Aufzug wird eingebaut. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

alte Baukunst


freigelegt im Durchgang von der Fröschau zum alten Rathaus Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Das Übergangsrathaus schwebt ein

Während der im März beginnenden Renovierungsarbeiten im und am alten Rathaus sind die dortigen Bediensteten in Containern auf dem nebenanliegenden Parkplatz untergebracht. Mehr zum Aufstellen der Container im Neikergner Allerlei Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

dahinschmelzende Fans


ob sie noch bis zum Ende der Olympischen Spiele durchhalten?? Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

es wird noch etwas dauern...


...aber diese Woche wird sich der Schnee aus Neunkirchen wohl zurückziehen, wenn man unserem "Wetterochs" Glauben schenkt. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Schlüsselretoure


Nach einem wunderschönen Faschingszug bei herrlichstem Narrenwetter erhielt 1. Bgm Heinz Richter den Rathausschlüssel zurück, den er beim Hexensturm am närrischen Donnerstag an die Narren abgeben musste. Bilder vom Faschingszug 2010 finden sie auf unserer Faschingsseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Dienstag ist es wieder soweit!


Der Neikergner Faschingszug setzt sich um 14 Uhr in Bewegung und wieder werden mehr Zuschauer von Fern und Nah dabei sein als in unserer Landeshauptstadt München!!!! Wie hieß es dort so schön in bestem Polizeideutsch, anzuwenden auch auf Neunkirchen: "Aufgrund einer sich fortbewegenden Versammlung kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen".

zerbrechlicher unbekannter regionaler Heiliger?


wohl doch nicht.... --zu finden an der Trafostation gegenüber dem Multifunktionsplatz an den Heuwiesen-- Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

rröst... nein druckfrisch!


die Nummer 40 der beliebten Neikergner Faschingszeitung ist da! Zu erhalten in (fast) allen Neunkirchner Geschäften solange Vorrat reicht, also beeilen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Grablichte für O2


600 waren es am Freitagabend wohl noch nicht, aber zum Schluß zog sich die Lichterkette bis auf die höchste Stelle des Hockenbergs hinauf. Am Samstag- und am Sonntagabend können auch sie noch einen Spaziergang hinauf machen und symbolisch mit ihrem Licht helfen, den ungeliebten O2-Mast zu Grabe zu tragen. Ein kleiner Erfolg konnte im Umfeld des Neunkirchner Protests schon erreicht werden. Auf Antrag von MdL Thorsten Glauber (FW) beschloss der Bayerische Landtag eine Prüfung der Baunutzungsordnung zu veranlassen, um den Gemeinden in Bezug auf Mobilfunkanlagen eine bessere Rechtssicherheit bei der Planung zu verschaffen. Für Interessierte die komplette Meldung im pdf: Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Prominenter Aktienbesitzer


Die Neunkirchner Hauptschulfirma Präs-M-ent AG hat einen neuen prominenten Aktienbesitzer, ja, sie haben richtig gesehen: Verteidigungsminister zu Guttenberg wurde am Mittwochabend, 13.01.2010 eine Aktie im Werte von 30 Euro überreicht. Anlässlich des Neujahrsempfangs der örtlichen CSU war der Bundesminister als Gastredner vor Ort in der vollkommen überfüllten Aula der Hauptschule Neunkirchen. Das Catering der Veranstaltung war Präs-M-ent übertragen worden, zur absoluten Zufriedenheit aller Anwesenden. Mehr zum Empfang Neikergner Allerlei Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Weltpremiere...

...feierten auf dem diesjährigen Neujahrsempfang der Marktgemeinde die beiden JTK-Musiker Josef Maderer (Alphorn) und Tobias Dotterweich (Akkordeon). Sie waren noch nie als Duo angetreten, haben aber vor, dies jetzt häufiger zu tun. Darauf kann man sich nur freuen! Bericht vom Neujahrsempfang unter "Neikergner Allerlei" . Wenn Sie diese Tage Zeit und Muße haben, schauen Sie doch mal in diese Bildergalerie mit vorweihnachtlichen winterlichen Nachtaufnahmen aus Neunkirchen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

geh´n mer nauf, oder?


da obn is ja noch awengerla mehr Schnee und schöne Rodelhäng...... Wenn Sie diese Tage Zeit und Muße haben, schauen Sie doch mal in diese Bildergalerie mit vorweihnachtlichen winterlichen Nachtaufnahmen aus Neunkirchen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Auf ein Neues!


Ein glückliches, gesundes und friedvolles Neues Jahr wünscht Ihnen das Webteam. Wenn Sie diese Tage Zeit und Muße haben, schauen Sie doch mal in diese Bildergalerie mit vorweihnachtlichen winterlichen Nachtaufnahmen aus Neunkirchen. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Frohe Weihnachten und eine geruhsame Weihnachtszeit


wünscht Ihnen das Webteam. Da Neunkirchen dieses Jahr über die Feiertage sich nicht in weißem Gewand präsentieren wird, haben wir als kleines Weihnachtsguterl eine Bildergalerie erstellt von einem vorweihnachtlichen Spaziergang durch das verschneite abendliche/nächtliche Neunkirchen am 21.12.2009. (Leider einen Tag zu spät, am Abend vorher war es noch winterlicher!) Wenn Sie diese Tage Zeit und Muße haben, schauen Sie doch mal in die Bildergalerie Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

winterliche Vorweihnachtzeit in Neikergn


aber, bleibt der Schnee über die Feiertage? Oder ist er schon verschwunden, wenn sie das Bild anschauen..... Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Betreten der Eisfläche derzeit verboten


Da hat sich der Bauhof so viel Mühe gegeben und versucht die Eislauffläche am Multifunktionsplatz schön herzurichten, nun haben einige Unbelehrbare alles zunichte gemacht, sind mit Fahrädern in der noch nicht durchgefrorenen Fläche umhergekurvt, sodaß eine Kraterlandschaft entstanden ist, auch wurden die Hinweisschilder abgerissen und mit sonstigem Unrat auf der Fläche verteilt. Daher ist im Augenblick das Benutzen der Eisfläche untersagt! Leider wirds in diesen paar kalten Tagen also dort nichts mit Eisvergnügen. Inzwischen deckts auch der Schnee zu..... Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

so was von proppenvoll...

...war die St. Michaelskirche beim Einzug des Nürnberger Christkinds, es war kaum ein Durchkommen und wer nicht rechtzeitig da war, bekam auch keinen Stehplatz mehr. Das gleiche galt für den Kirchplatz, wo das Christkind zusammen mit dem Neunkirchner Nikolaus deshalb nur die vorderste Reihe der Kinder beglücken konnte. Da sich das Christkind aber Zeit nahm, konnte jeder, der wollte auf dem Weg vom Zehntspeicher oder zur und in der Katharinenkapelle ein Lächeln oder Foto mit nach Hause nehmen. Und wenn wir die himmlischen Zeichen nicht ganz falsch verstanden haben, war dies auch nicht der letzte Auftritt der Himmelsbotin, wenn sie auch wahrscheinlich nicht jedes Jahr kommen kann. zur Bildergalerie auf der Weihnachtsmarktseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

besinnlicher Trubel im Kirchhof


weit über Neunkirchens Grenzen hinaus findet der jährliche Weihnachtsmarkt immer mehr Beachtung und Zuspruch. Nicht nur am Kirchplatz, sondern auch ein paar wenige Schritte entfernt um und in der Zehntscheune ist von Freitag bis Sonntagabend weihnachtliches Budentreiben. Nicht zu vergessen das Programm an allen Tagen in den Kirchen! erste Bilder von 2009 auf der Weihnachtsmarktseite! Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

große Beteiligung bei Lichterdemo

Fast 400 Neunkirchner fanden sich am Freitagabend zur Lichterdemo der IG „Mobilfunk mit Verstand" auf der Gugel ein, um gemeinsam mit MdL Thorsten Glauber, Bgm Heinz Richter, vielen Gemeinderäten und einer Trommlergruppe der JTK hinunter zur Kundgebung ins Pfarrheim Adolph Kolping zu ziehen. siehe auch: Lichterdemoseite Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Ganz Neunkirchen!


wehrt sich gegen diesen Mast, nicht gegen den Mobilfunk im Allgemeinen! Deswegen treffen sich alle Neunkirchner am Freitag, den 04.12.2009 18:00 Uhr oben auf der Gugel am Feldweg nach Großenbuch nahe der Stelle, wo O2 dieses Monstrum von einem Mast mitten auf dem Hockenberg errichten möchte. Dort wird MdL Thorsten Glauber reden, dann ziehen wir in einer Lichterdemo gemeinsam hinunter in den Ort und am Pfarrgemeindehaus Adolph Kolping warten nicht nur Glühwein und Bratwürste, sondern auch weitere Informationen. Laßt uns durch eure zahlreiche Teilnahme zeigen, dass die Mobilfunkbetreiber nicht so wie bisher mit uns und unserem Umfeld umspringen können! Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie unten auf Archiv!

Nicht vergessen!


sicher lässt sich die engagierte Neikergner Geschäftswelt wieder einige Schmankerln einfallen. Die teilnehmenden Geschäfte sind von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie weiter unten auf das Archiv!

Die Farben des Herbstes...


...verstärkt durch herrlichen Sonnenschein und unpassendes Accessoire.... Ein Bild verpasst? Kein Problem, klicken Sie weiter unten auf das Archiv!

Die Reste vom Feste....


oder anderen Veranstaltungen finden sich noch nach vielen Wochen an und neben Neunkirchner Straßen. Wahrlich ein schöner Anblick!! Hier noch ein paar Beispiele aus der Gräfenberger und der Großenbucher Straße, aber auch anderswo verschönern nicht eingesammelte Plakate das Ortsbild!

Zum Volkstrauertag

Felix Müller: Aquarell ohne Titel, 1943 Soldat war er damals, stationiert in Münster/Westfalen. Seine dort entstandenen Aquarelle sind flehentliche Bitten um Frieden und bittere Anklagen gegen den Krieg. Und Zeichnungen hat er da gemacht, daß oft einer sagte: Laß die nur niemand sehen. Die stellen dich an die Wand. Das Aquarell zeigt eine trauernde Frau in blau-schwarzem Gewand, die Hände, der Schoß ist leer, links ein verwundeter Soldat und rechts ein Gefangener. Genau dieses Thema verwendet er 20 Jahre später für das Kriegerdenkmal in Gosberg. Fahren Sie einmal dorthin; Sie finden das Bronzerelief an der Außenwand der Kirche. PL

Ein Baum zieht um....


vom Ende des Mühlwegs zum Multifunktionsplatz. Mehr dazu hier schon unser Archiv von Neikergn im Bild entdeckt? Einfach weiter unten anklicken!

Tarnfarben


im Sommer hebt sich die Rose strahlend ab mit ihrem Rot, jetzt im Herbst kaum zu erkennen.....
PS: haben sie schon das Archiv von Neunkirchen im Bild entdeckt? Bitte weiter unten anklicken!

Neugierig? Dann einfach aufs Bild klicken....

Ab sofort kann im Internet der gesamte Medienbestand der Marktbücherei St. Michael Neunkirchen am Brand eingesehen werden. Über den Webserver der Marktgemeinde unter "Bücherei-online" ist der Internet-OPAC zu erreichen, der täglich aktualisiert wird. Das Suchprogramm "Findus" zeigt, welche der über 17 000 Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, CD, Spiele oder Filme verliehen oder verfügbar sind. Es können einfach Suchbegriffe wie Titel oder Autor eingegeben werden, in der Trefferliste werden eine Buchbeschreibung und sogar das Titelbild angezeigt. Besonders nett ist die Funktion "Was andere suchen", hier haben die Nutzer die Möglichkeit, oft gefragte Autoren zu finden. Gefundene Titel können in einen "Merkzettel" aufgenommen werden. Dies ist als Gedächtnisstütze für Medien gedacht, die man sich noch näher anschauen oder in der Bücherei ausleihen möchte. Des Weiteren können die Neuerwerbungen oder meist ausgeliehenen Bücher abgefragt werden, auch hier erscheint das dazu passende Buchcover. Die Leser können sich differenziert nach Mediengruppen die Neuerwerbungen eines bestimmten Zeitraumes ansehen. Am einfachsten ist diese Funktion mit Hilfe der Mailingliste zu nutzen. Hier erhält der Leser auf Wunsch eine automatische Mail mit den Neuerwerbungen des letzten Monats zugeschickt Im Leserkonto kann der Leser seine entliehenen Medien mitsamt Frist sehen und er erhält einen Überblick über die vorgenommenen Vorbestellungen. Verlängerungen bereits ausgeliehener Medien können über das Leserkonto beantragt werden. „In der letzten Zeit haben wir immer häufiger Leser-Anfragen per E-Mail erhalten. So sind wir froh, ihnen jetzt den Internet-Zugriff auf unseren Bestand zu ermöglichen. Die ersten Reaktionen unserer Bücherei-Nutzer sind durchweg positiv. Wir wünschen den Lesern der Marktbücherei St. Michael viel Spaß mit unserem Findus Internet-OPAC,“ so Gabi Bail und Sabine Reis.

Die Kerwa hat Neikergn in der Hand....


...bis Montagabend. Das Webteam wünscht viel Spass für Jung und Alt!

In Neikergns "Wildem Westen"....

..... steht sogar ein richtiges Blockhaus..... und für unsere Homepage ist nun der Weiler Wellucken auch endlich entdeckt worden und nach langen Jahren des Vergessens unter den Ortsteilen mit einer eigenen Seite wie alle anderen Ortsteile vertreten. Der direkte link: http://www.neunkirchen-am-brand.de/unser_ort/ortsteile/wellucken/

Logisch!

....dass die bestehende alte Neunkirchner Garagen- und Stellplatzsatzung (GaSts) dringend überarbeitet werden musste......

Neues TSF in Rosenbach

Die Rosenbacher Feuerwehr konnte am Kirchweihsonntag, den 23.08.2009, ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) feierlich weihen. Das 41 Jahre alte Vorgängerfahrzeug war mit Getriebeschaden bereits 2008 ausgemustert worden. Die ca. 50.000 Euro teure Neuanschaffung wurde vom Rosenbacher Feuerwehrverein mit 10.000 Euro, sowie vom Freistaat Bayern mit 18.000 Euro bezuschusst. Wir wünschen eine unfallfrei Fahrt und erfolgreiche unfallfrei Einsätze damit... Foto: Harald Ebelt

das isses!


das Sommerloch, es wird uns noch einige Zeit beschäftigen! Originalbild: der (gemeine) Hammer beim Nagelspiel der JTK am diesjährigen Bürgerfest. Haben sie es mal probiert, einen Nagel damit zu versenken?

Suchbild?


dazu ist es wohl zu bekannt, das Kreuz auf dem Schiff von St. Michael, diesmal aber nicht von unten gesehen, sondern vom Kirchturm aus.

Auf Wiedersehn bis nächstes Jahr!


ein wettermäßig durchwachsenes Bürger- und Heimatfest endete versöhnlich sonnig. Auf unserer Bürgerfestseite finden Sie ausführliche Bildergalerien der einzelnen Tage.

Ein sonniger Auftakt


auf der Bühne vor dem alten Rathaus mit der Jugend- und Trachtenkapelle unter Georg Maderer, die erst am Donnerstagabend auf dem Erlanger Entlaskeller vor einem überrwältigend zahlreichen Publikum einen fulminaten Auftritt hatte. Nach der Eröffnung durch Dr. Peter Hill und dem Bieranstich durch 1. Bgm. Heinz Richter füllte sich das Festgelände, eingeschlossen die lokalen Wirtschaften, die eigene Musikprogramme auflegten, bis, naja, bis der einsetzende Regen den Verweil außerhalb der Zelte und Scheunen etwas einschränkte. Auf unserer Bürgerfestseite finden sie (hoffentlich!) zeitnah Bildergalerien der einzelnen Tage. Aber nicht nur auf die Bilder warten! Selber hingehen und anschauen und genießen! Und nicht vergessen: am Sonntag Nachmittag verkaufsoffener Sonntag in Neikergn!

nur noch 1 Tag ...


...bis zur Eröffnung des 25. Bürger- und Heimatfestes am Freitag, den 17.07. 2009 um 17 Uhr!

heut geht´s los!


...das 25. Bürger- und Heimatfest um 17 Uhr mit dem Anstich!

nur noch 2 Tage ...


...bis zur Eröffnung des 25. Bürger- und Heimatfestes am Freitag, den 17.07. 2009 um 17 Uhr!

nur noch 3 Tage ...


...bis zur Eröffnung des 25. Bürger- und Heimatfestes am Freitag, den 17.07. 2009 um 17 Uhr!

nur noch 4 Tage ...


...bis zur Eröffnung des 25. Bürger- und Heimatfestes am Freitag, den 17.07. 2009 um 17 Uhr!

durch diese hohle Gasse....


...ok, lassen wir Schiller beiseite, stellen sie sich vor, sie gehen bei Regen diesen Gehweg...
Dies ist nur ein Beispiel, deren gibt es leider zu viele in unserem schönen Neikergn. Nicht nur am Randstein, sondern auch mit Bäumen und Büschen auf Brusthöhe auf Gehsteigen und bei absolut versteckten Straßenlaternen. Auch die Mitarbeiter unserer Restmüllabfuhr freuen sich bestimmt über die trockenen oder feuchten Schläge ins Gesicht, die sie hinten auf ihren Fahrzeugen stehend von nicht zurückgeschnittenen Büschen/Bäumen täglich abbekommen. Die vielfältigen Hinweise im Mitteilungsblatt scheinen viele Grundstücksbesitzer - leider - nicht ernst zu nehmen.

Logenplatz


auf dem Lärmschutzwall beim Sonnwendfeuer der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag Abend an den Heuwiesen

Mitten im Sebalder Reichswald?


natürlich nur am Rand, das Tele machts möglich. Im Hintergrund Röckenhof und oben Kalchreuth/Käswasser.

Mal ein nächtlicher Blick zum Nachbarn


zum Abschluß der "Lauen Nacht", einem OpenAirKonzert anläßlich des 900jährigen Jubiläums in Hetzles gab es ein imposantes Feuerwerk. gesehen von der Gugel (Ermreuther Weg).

Einladung zum Museumsfest


Herzliche Einladung zum MUSEUMSFEST zur 15-Jahrfeier Synagoge und Museum Ermreuth Sonntag, 21. Juni 2009, 14.00 - 20.00 Uhr Wir wollen diesen besonderen Tag mit verschiedenen Veranstaltungen feiern und freuen wir uns ganz besonders, Sie dabei als Gast begrüßen zu dürfen. Programm: - 14.00 Uhr -Begrüßung und Eröffnung mit einer Führung durch Synagoge und Museum (Dr. Nadler / Eintritt frei) - 15.00 Uhr -Führung auf dem Jüdischen Friedhof (Dieter Dörner / Eintritt frei) - 16.00 Uhr -Märchen und Geschichten für Kinder (Bettina von Hanffstengel / Eintritt € 2,-) - 17.15 Uhr -Israelische Tänze zum Mitmachen (Leitung Ilse Kühnel / Eintritt € 2,-) - 18.30 Uhr -Der Baum blüht trotzdem - Hommage an Hilde Domin (Eintritt € 5,-) (Sprecherinnen: Brunhild DasGupta, Birgit Axmann & Hanne Schnabel; Querflöte: Julia Chowanetz) - 20.00 Uhr -Instrumentalmusik der Renaissance mit dem Tibia Consort - Erlangen (Eintritt € 5,-) (Flöten, Gemshörner und andere Renaissance Instrumente unter der Leitung von Prof. Dr. Oskar Schimmer) Neben dem kulturellen Genuss ist selbstverständlich auch für den leiblichen gesorgt. Infos unter Tel.: 09134/ 70541 und 09134/ 9278. Dr. Rajaa Nadler (Foto: Archivfoto vom April 2003)

...iich kumm fei von Eikaafn!


...könnte man meinen. Gefunden in Großenbuch, dient wohl als Wegabkürzung für die/den ZeitungsträgerIn.

Ein Schandfleck verschwindet!


Gerade weil es eine so prominente Stelle ist, fiel der Zustand dieses Hauses doch sehr (negativ) ins Auge. Aber da scheint sich ja jetzt gottseidank nun etwas zu tun.

Straßenbau bei zu großer Hitze?


nein, der Multifunktionsplatz an den Heuwiesen nimmt Form an! Mehr dazu finden Sie auf unserer Multifunktionsplatzseite

Vorsintflutliches Ungetier


gefunden auf Neikergner Flur oberhalb Großenbuch

Nicht vergessen!


Kirschblütenfest 2009 In Gleisenhof, am Hetzleser Berg, oberhalb von Ermreuth, inmitten der blühenden Obstgärten der Fränkischen Schweiz. wann: Do, 21. Mai 2009 ( Christi Himmelfahrt ) Beginn 10.00 Uhr kath. Feldmesse, zum Dank der Kirschblüte anschl. Frühschoppen und Grillspezialitäten ab 13.00 Uhr Live-Unterhaltungsmusik mit "Rainer" ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen (hausgemacht) ab 15.00 Uhr Barbetrieb um 19.00 Uhr große Verlosung (Die Losenummern können auf Wunsch mit Ihrer Adresse hinterlegt werden.) weiterhin Unterhaltungsmusik mit "Rainer" Loseverkauf bis 19.00 Uhr 1. Preis Ausflug mit der "histor. Dampfeisenbahn" in die fränkische Schweiz inkl. Verzehrbon für 2 Personen 2. Preis Spanferkelessen für 10 Personen 3. Preis Spanferkelessen für 8 Personen 4. Preis Spanferkelessen für 4 Personen 5. Preis Tagesausflug für 2 Personen 6. Preis 20l Fassbier der Brauerei Held aus Oberailsfeld 7. Preis 1 Flasche Kirschschnaps aus der fränkischen Schweiz 8. Preis Einen Korb mit frischen Süß-Kirschen (6kg) aus Gleisenhof

Himmelhochjauchzend...

....gute Meldungen für unsere Neunkirchner Kinder (und Eltern): im Neubaugebiet Erlengrund am Ochsenanger und in Ermreuth in der Pfarrgasse konnten diese Tage neue Spielplätze eingeweiht werden. Wer nicht dabei sein konnte, kanns hier ansehen.

Streichquartett


...oder besser hingesehen: Streichquintett!
Aber natürlich waren am Samstag bedeutend mehr "Streicher" im Freibad bei schönstem Streichwetter anzutreffen. Übrigens, Helfer werden jeden Samstag bis zur Freibaderöffnung gesucht! Zur Freibadseite

Kulturtage


bis zum 3. Mai dauern die 3. Neunkirchner Kulturtage, noch genügend Zeit für einen Besuch vielfältiger Veranstaltungen. Bei der Auswahl kann ihnen unsere Kulturtageseite helfen, auch Bilder vergangener Veranstaltungen finden sie dort.

die "Bläih"


... (die Blüte). Gesehen bei Gleisenhof. Mehr Aufnahmen von der herrlichen Kirschblüte um Neunkirchen finden sie auf der Kirschblütenseite

Tanz am Osterbrunnen


mehr dazu im Neikergner Allerlei

Frohe Ostern!


ein Ostergruß vom Neunkirchner Osterbrunnen neben dem Rathaus

Erneuter Versuch....


... die Ansbacher Straße in südlicher Richtung zu sperren.

Auf der Mauer, auf der...


...Lauer, nein, auf der Mauer zwischen Kirchhof und Kolpinghaus beim Eisschlecken erwischt.

einen Weg für ihn haben wir ja schon...


... jetzt muss er ihn nur noch - hoffentlich bald - finden!
Nachtrag: es schaut ja so aus, als ob er es geschaffft hat! Der Frühling hält Einzug.

Spiegelungen


derTurm von St. Michael im Rundfenster der Katharinenkapelle

Letzter Verkauf


die letzte Möglichkeit, den sich leider auflösenden Verein nochmals zu unterstützen!

Groß und Klein buddelten im Dreck...


Anfang März fanden kurz hintereinander die ersten Spatenstiche für die beiden neuen Kinderkrippen statt.
Mehr dazu im neikergner Allerlei

Rieseninteresse, wen wundert´s?


In der vollbesetzten Grundschulhalle erläuterte Berthold Hübner vom Staatl. Bauamt Bamberg der Neunkirchner Öffentlichkeit den aktuellen Planungsstand der Westumgehung. Anschließend konnten Fragen gestellt oder Anregungen gemacht werden, beides wurde rege genutzt.

Aus und vorbei...


...aber gscheit schee war er wieder, der Faschingszug des NCV!
Bildergalerie auf unserer Faschingsseite

Schnee satt


Blick von der Oberen Gugel über Baad nach Hetzles

Rätselbild


....da geht man doch nicht so selten unten vorbei.....

Tiefer Einschlag...


... in der/die Großenbucher Straße. Oder war es andersrum? Durch das tiefe Schlagloch wurde ungesicherte Ladung herauskatapultiert?

Besorgte Enkel


...diese fröhliche Garage ist wohl vielen vom Vorbeilaufen bekannt, zu finden in der Erlanger Straße.

Arch kalt, ober arch schee is´


eine frostige (Handy-)Aufnahme am Busbahnhof

Rasante Winterfreuden


...am Schlittenhang an der Bushaltestelle Obere Gugel

Augen auf im Straßenverkehr.....

.....so heißt eine der wichtigsten Grundregeln. Manchmal gibts nämlich doch etwas Neues! Eigentlich ist dieser neue große rote Fleck vor dem hellen Haus nicht zu übersehen, oder doch?
Deswegen auch hier der Hinweis: seit Weihnachten ist die Polstergasse für PKW nur noch ortseinwärts befahrbar.

Ein gutes Neues Jahr!


wünscht Ihnen das Webteam.

Augen auf im Straßenverkehr.....

.....so heißt eine der wichtigsten Grundregeln. Manchmal gibts nämlich doch etwas Neues! Eigentlich ist dieser neue große rote Fleck vor dem hellen Haus nicht zu übersehen, oder doch?
Deswegen auch hier der Hinweis: seit Weihnachten ist die Polstergasse für PKW nur noch ortseinwärts befahrbar.

Frohe Weihnachtszeit!


wünschen wir Ihnen Allen mit diesem Weihnachtsrelief von Felix Müller aus dem Jahre 1951 (90x100 cm), Nadelholz, gebeizt, eine Schenkung aus dem Nachlaß von Dr. Georg Gebhardt, ehemals Direktor der Rabanus-Maurus-Akademie in Frankfurt am Main an das Felix Müller Museum .

Weihnachtskonzerte


Die beliebten Weihnachtskonzerte der Jugend- und Trachtenkapelle Neunkirchen unter dem Motto: "Unterm Sternenhimmel" finden am Samstag, 20.12 19:00 Uhr und am Sonntag, 21.12., 17:00 Uhr in der Festhalle am Deerlijker Platz statt.

Abgesang


..für dieses Jahr ist der Weihnachtsmarkt wieder Geschichte.
Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Weihnachtsmarktseite.

Freundliche Ermahnung


... da achtet man doch gleich viel eher drauf, oder?

zu finden in der Bäckenäckerstraße

letzter sonnig-herbstlicher Gruß


...bevor das Novemberwetter und der Schnee(matsch) kommen.
gesehen im Mühlweg

Parksituation


Dramatisch kann man zwar die Parksituation in Neunkirchen - sowohl im Innerort als auch in den Randgebieten - nicht nennen, aber viel zu oft als nötig ist sie wirklich ärgerlich! Zu gewissen Stoßzeiten ist schon ein heftiger Parksuchverkehr innerorts zu beobachten. Der könnte weitaus geringer ausfallen, wenn nicht zu viele der Kurzzeitparkplätze von Dauerparkern belegt wären! Unter diesen Dauerparkern ( Tag für Tag, Woche für Woche und das seit Monaten!) befinden sich auch einige Geschäftsinhaber oder andere Gewerbetreibende, die lieber selber vor ihrer Haustür parken als ihren Kunden einen kommoden Parkplatz anzubieten. Dabei ist doch der Weg von den Dauerparkplätzen zu den Geschäften bei uns in Neunkirchen jeweils morgens, mittags und abends wirklich zumutbar. Das Bild von der Gräfenberger Straße ( wo täglich ein Drittel der Plätze duch Dauerparker belegt sind) dient nur als Beispiel, auch in anderen Kurzparkzonen ist das gleiche zu beobachten. Leider konnte sich der Neunkirchner Gemeinderat (noch??) nicht zu einer Verkehrsüberwachung durchringen, mit knapper Mehrheit wurde in der letzten Sitzung ein diesbezüglicher Antrag abgelehnt.

Neue Ausstellung


Details dazu finden Sie auf unserer Seite: Aktuelles aus dem Museum

Exotische Dachlandschaften?


schaut recht exotisch aus, oder? Oder doch ganz bodenständig?
Auflösung für den, der´s noch nicht erkannt haben sollte:
etiestsO hcadrehciepstnheZ

Kerwaausklang


nicht nur im Zehntspeicher. Auch im Sportheim und den anderen Neunkirchner Lokalitäten gings nochmal hoch her.
Bilder auf der Kirchweihseite folgen bald.

Kerwa geht weiter!


viel Vergnügen für Groß und Klein und hoffentlich aweng a guts Wetter* wünschen wir allen Besuchern!

* weil wir gerade vom Wetter sprechen: kennen Sie eigentlich unseren regionalen Wetterservice? Die nicht nur (fast) immer treffenden, sondern auch amüsant und lehrreich zu lesenden metereologischen Vorhersagen und Erläuterungen des Wetterochs?

Kerwa is!


viel Vergnügen für Groß und Klein und hoffentlich aweng a guts Wetter* wünschen wir allen Besuchern!

* weil wir gerade vom Wetter sprechen: kennen Sie eigentlich unseren regionalen Wetterservice? Die nicht nur (fast) immer treffenden, sondern auch amüsant und lehrreich zu lesenden metereologischen Vorhersagen und Erläuterungen des Wetterochs?

Politiker im Nebel


Aber nur bei der Vorstellung der von den vier Gemeinden Neunkirchen, Dormitz, Hetzles und Kleinsendelbach gemeinsam angeschafften neuen Wärmebildkamera bei der FFW Neunkirchen.
Im Bild erläutert Stefan Stirnweiß Bgm. Gerhard Schmitt (Dormitz) die neue Kamera unter "realen" Bedingungen.
Mehr dazu finden Sie im "Neikergner Allerlei" und auf der Seite der Neunkirchner Feuerwehr.

herbstliche Abendstimmung


oberhalb Großenbuchs, mit großem Zoom gesehen vom Hockenberg aus.

Altbekannt und doch ist etwas neu...


...beim Neunkirchner Erzählcafe. Nachdem Renate Biller die Organisation in neue Hände übergeben hat, ist dies ist nämlich die erste Veranstaltung unter der Regie von Gabi Bail mit ihrem Büchereiteam.

Glückwunschübermittlung


...da schließen wir uns doch alle gerne an!

Gute Empfehlung?


Absolut nicht!
Besser wäre wohl ein Gerüst gewesen, bei dem man unten durchgehen kann......

Aufwändige Fundamentsanierung


....der Baader Kapelle
Wegen starker Rißbildung in den Außenwänden war man im Bau- und Umweltausschuß zur Einsicht gekommen, die Ortskapelle in Baad grundlegend zu sanieren. Die Gründe für die Rißbildung waren nach Durchführung einer Baugrunduntersuchung durch das Ing. Büro für Umwelttechnik, Dr. Dafner folgende: Die Ortskapelle wurde in einer sandig-schluffigen Auffüllung gegründet. Unter den Fundamentsteinen stehen weiche bis breiige Schichten an, welche ab 1,80 m Tiefe mit Wasser gefüllt sind. Ein tragfähiger Baugrund steht erst ab 2,40 m Tiefe an. Das Ing. Büro Schmidtlein hat für diese Sanierung ein Konzept ausgearbeitet. Die Kapelle erhielt ein Stahlbetonrahmenfundament, welches seitlich und unterhalb des vorhandenen Fundamentes eingebaut wurde. Unterhalb dieses Rahmens sind außerdem 8 Brunnenschächte auf die Resttiefe bis zum tragfähigen Untergrund eingebracht worden. Die Bruttokosten für diese Maßnahme einschließlich der Honorare betragen ca. 30.000,00 €. Für die Rissesanierung der Kapelle bzw. die Sanierung des Innenraumes wurde bisher weder ein Sanierungsumfang noch eine Kostenschätzung erstellt.

zu schwer....


war die Last der Früchte für diesen Ast des alten Apfelbaums.
Gesehen bei Großenbuch.

Hohe Ehre


Der Markt Neunkirchen a. Brand gratuliert Herrn Bürgermeister a. D. Wilhelm Schmitt zur Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille, überreicht durch Herrn Regierungspräsidenten Wilhelm Wenning. Ausschlaggebend für die Verleihung war das hervorragende Engagement über drei Jahrzehnte in der Kommunalpolitik. Von 1972 bis 1978 und von 1984 bis 1996 war Herr Bürgermeister a. D. Schmitt Mitglied im Marktgemeinderat und seit 1996 bis zum Ausscheiden aus gesundheitlichen Gründen im Dezember 2007 1. Bürgermeister des Marktes Neunkirchen a. Brand. Von 1996 bis zum April diesen Jahres engagierte sich Herr Schmitt im Kreistag Forchheim für die übergeordneten Belange des Landkreises. In Anerkennung dieser großen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung wurde Herrn Schmitt die Kommunale Verdienstmedaille vom Bayerischen Staatsminister des Innern verliehen. Heinz Richter 1. Bürgermeister

Richtfest im Gewerbegebiet


Eine erfreuliche Tatsache: wieder konnte im Neunkirchner Gewerbegebiet eine Firma das Richtfest für ihren Neubau feiern.
Eine große Anzahl weiterer attraktiver bereits erschlossener Flächen für verschiedenste Branchen bieten noch beide Neunkirchner Gewerbegebiete .

Dr. Ingo Friedrich Gast in Neunkirchen


Dr. Ingo Friedrich, Quästor und Präsidiumsmitglied des Europäischen Parlaments, war als Gastredner geladen zum Festakt anläßlich des 25jährigen Bestehens der Partnerschaft Deerlijk - Neunkirchen am Brand.
Unser Bild zeigt ihn beim Eintragen in das Goldene Buch Neunkirchens. Mehr Bilder dieser Veranstaltung finden Sie auf dieser Seite

Es ist wieder soweit!


das alljährliche Bürger- und Heimatfest ist in vollem Gang. Neben den bekannt attraktiven Veranstaltungen und Aktionen stand diesmal ein Festakt zur 25-jährigen Partnerschaft mit Deerlijk auf dem Programm, das Sie übrigens auf unserer Bürger- und Heimatfestseite ansehen können.
Und natürlich sind am Sonntagnachmittag wieder die Geschäfte geöffnet.

Das Zelt stand Kopf!


Einen krönenden Abschluss fand das Jubiläum der JTK Neunkirchen mit der europäischen Serenade - 300 Musiker aus Europa musizierten gemeinsam. Wegen der unsicheren Wetterlage musste zwar die Veranstaltung ins Festzelt verlegt werden, die Stimmung bei Zuschauern und Musikern war aber ungetrübt und nicht zu überbieten, das Zelt kochte!!!
Einen herzlichen Dank allen Verantwortlichen und Mitwirkenden der JTK für diese gelungene Veranstaltung!
In den nächsten Tagen werden hier einige Bildergalerien von den verschiedenen Veranstaltungen eingestellt werden.

Neikergn im Musikfieber!


und die Mitwirkenden übertreffen sich selbst!
unbedingt das Sonntagsprogramm miterleben!
Vom Festzug bis hin zum Feuerwerk nach der abendlichen Serenade von über 300 europäischen Musikern!

PS: das Bild zeigt einen Musiker der Königlichen Fanfare St. Cecilia Deerlijk (Belgien) beim hochvorzüglichen und hochvergnüglichen Unterstützen des gesamten Orchesters mit einer aus einem Gartenschlauch und einem Trichter durch Kürzen des Schlauches exakt gestimmten Trompete.

Ein Großereignis kündigt sich an!


Das Großereignis für Neunkirchen, das Bundesbezirksmusikfest 2008 beginnt am 11. Juli mit einem Gala-Abend gestaltet von der Big-Band „von der Rolle“ mit Tanz, Unterhaltung und Show, Zauberkünstler und Gardemädchen. Während des gesamten Wochenendes stellen sich zahlreiche Orchester bei den Wertungsspielenin allen Leistungsstufen den Juroren des NBMB und spielen um Prädikate und Auszeichnungen. Dies ist eine interessante Möglichkeit, um sich einen Überblick der Vielseitigkeit der Blasmusik in verschiedenen Kategorien zu verschaffen. Musikdarbietungen auf drei Bühnen, verteilt über das Festgelände, Standkonzerte in Neunkirchen und ein Festzug am Sonntag lassen den Marktflecken musikalisch erklingen. Alle weiteren Informationen rund um das Jubiläum und vieles mehr finden Sie auch im Internet auf www.jtk-neunkirchen.de Der Schorsch (sitzt da oben rechts!) Das Maskottchen "Schorsch" wurde eigens zum 50jährigen Jubiläum der Jugend- und Trachtenkapelle von den Gremsdorfer Behinderten-Werkstätten geschaffen. Sie können es zum Preis von 9,00 € erwerben. Mit dem Kauf unterstützen Sie die Jugendarbeit im Verein.

Ferienprogramm 2008


Viele neue Ideen haben die Verantwortlichen wieder dieses Jahr in das Ferienprogramm eingebracht, mehr dazu finden Sie auf unserer Ferienprogrammseite

Baustellen....


gabs und gibts in Neunkirchen in letzter Zeit einige!
Fertig ist inzwischen der neuerstellte Teil des Mühlwiesenweges mit der Einmündung in die von-Hirschberg-Straße (oben links),wenigstens wieder befahrbar die Kettelerstraße (unten links) und fast fertiggestellt die Polstergasse mit Einmündung in die Erleinhoferstraße

ohne Worte


leider wie jedes Jahr an zu vielen Stellen in Neunkirchen anzutreffen: zugewachsene Gehsteige und fast unsichtbare Verkehrsschilder.....

endlich lospaddeln....


können die Wasserratten ab Samstag, den 7. Juni. Es steht jetzt fest, das Freibad kann endlich öffnen. Wir wünschen uns natürlich alle viele, viele schöne Sonnentage....

Bürgerversammlung

zum Stand der Mobilfunkversorgung in Neunkirchen.
Trotz Pfingstferien und Brückentag fand sich eine ansehnliche Anzahl interessierter Bürger zur Bürgerversammlung ein, die leider aus verfahrenstechnischen Termingründen sehr kurzfristig angesetzt werden musste. Die hier als augenblicklicher Zwischenstand vorgestellten Ergebnisse können ab Anfang Juni im Rathaus und auch hier auf unserer Internetseite eingesehen werden.

Die "Neuen"...


...Bürgermeister und Gemeinderäte nach ihrer Vereidigung in der letzten Gemeinderatssitzung. (v.l.n.r.) Georg Igel, Ines Barrabas, Lukas Schrüfer, Sandra Richter, Wolfgang Guttenberger, 2. Bgm Karl Germeroth, Andreas Pfister, 1. Bgm Heinz Richter, Martin Walz, 3. Bgm Martin Mehl, Willi Schmitt, Monika Bedernik, Ottmar Schmitt, Silvia Wölfel.
Die ausführliche Vorstellung aller Marktgemeinderäte finden Sie hier
Foto: Frank

Ausbesserungsversuch


manchmal kann kein Rechtschreibkorrekturprogramm mehr helfen......

Kulturtage 2008


mehr über die Neunkirchner Kulturtage erfahren Sie auf unserer Kulturtageseite

Herzlichen Glückwunsch Gero!

Gero Häußinger wird heute, am Sonntag, den 20.04.2008, 60 Jahre alt. Dazu gratulieren wir ihm ganz herzlich. Gero Häußinger ist sozusagen "die gute Seele" der Neunkirchner Homepage. Was er im Ehrenamt für diese Seite leistet ist großartig. Ohne ihn wäre die Aktualität und Vielfalt unserer Homepage nicht in diesem Umfang möglich. Leider hat ihn ein Virus den heutigen Tag versucht zu vermasseln und so wie es aussieht, ist es ihm gelungen. Daher auf diesem Weg die Glückwünsche und natürlich auch eine gute Besserung! Robert Landwehr und das Webteam.

? ? ?


praktizierter Jugendschutz, mal in einem anderen Wortsinn gesehen....

Vereidigung

In der Gemeinderatssitzung am 02.04.2008 wurde der neugewählte 1. Bürgermeister Heinz Richter vom ältesten anwesenden Gemeinderatsmitglied Gerhard Müller vereidigt. Da der bisherige Bürgermeister Wilhelm Schmitt aus gesundheitlichen Gründen zum 31.12.2007 zurückgetreten war, übernahm Richter das Amt sofort nach seiner Wahl am 17.03.2008. Alle Wahlergebnisse finden Sie auf unserer Seite Kommunalwahlen 2008

Brandbachfrühling


sehr erfreulich: der Brandbachgarten wird sehr gut angenommen.

ihr neues "Outfit" .....


.... stellt 1. Bürgermeister Heinz Richter am 1. April um 16:30 Uhr vor dem Rathaus Klosterhof seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom gemeindlichen Bauhof vor.
Da es über die klobige Müllmännerkleidung doch einiges Murren gab, hat sich Richter als eines seiner ersten Vorhaben dieses Themas angenommen und einen eigenen modischen Entwurf vorgelegt und anfertigen lassen.
Dem Webteam gelang es, einen Schnappschuss aus einem geheimen ersten Praxistest - Herr Richter selbst beim Prüfen gemeindlicher Leuchten - zu ergattern und Ihnen hier exclusiv zu zeigen.

Vielschichtig


zu finden am Forchheimer Tor

Ein frohes Osterfest!

.... wünscht Ihnen das Webteam mit einem Osterbrunnen aus Großenbuch.

Bitte die "Konserve" aus 2006 zu entschuldigen, aber dieses Jahr passten schönes Wetter und mein freies Zeitfenster einfach noch nicht zusammen, um aktuelle Brunnenbilder zu schießen. gh

Herzlichen Glückwunsch!


dem neuen 1. Bürgermeister Heinz Richter (FWG) mit Frau Sylvia

Kein Mast in Neunkirchen!


In Neunkirchen am Brand hat sich eine Interessengemeinschaft „Für ein gesundheitsverträgliches Mobilfunkkonzept" gegründet. Anlaß ist der geplante Standort eines O2 Mobilfunkmastens am Hockenberg. Der Hockenberg liegt rechts der Straße zwischen Neunkirchen und Großenbuch. Die Mastenhöhe soll 45 Meter betragen! Er wäre somit weithin sichtbar, also städtebaulich eine Katastrophe. Betroffen von den Abstrahlungen des Mastens sind nicht nur die Bewohner in der Nähe des geplanten Objektes, sondern der ganze Ort Neunkirchen, Großenbuch, Kleinsendelbach und Hetzles! Beachten Sie dazu bitte in nächster Zeit die Veröffentlichungen unter Aktuelles!

Jaahrelang.....


.....bin iich su ganga, etzerd geh iich heid aa ned anders

Gehsteigumgestaltung am Äußeren Markt

Was......


...will uns diese (Schau)Fensterdekoration sagen? :-)
Ist das das Verhalten des typischen Nichtwählers?

Da fehlt doch was.....?


ach da ist er jetzt...! Ob das eine Verbesserung darstellt?
Weitere Briefkästen finden Sie in Neunkirchen an der Postagentur Naber in der Industriestr., an der Friedhofstr. gegenüber dem Friedhof und an der Kreuzung Muldenweg/Weingasse an der Gugel.

Schattenspiele


gesehen an der hier noch erhaltenen schönen alten Neunkirchner Befestigungsmauer zwischen Erleinhofer Tor und Brandbach

Schon bekommen?


Sollten Sie bis heute keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, bitte bis spätestens 15.02. beim Wahlamt der Gemeinde nachfragen.

Schade....,


denn kurz vor Ende des Umzugs fings an zu regnen, oder, andersrum gesagt (O-Ton Herr Heinzmann): der Zug war zu lang! Es war wohl ein Neikergner doch nicht brav gewesen, so hats zu früh zu regnen angefangen..... Der Stimmung tats aber keinen Abbruch.
Dafür wars im Zehntspeicher proppenvoll und fast kein Durchkommen, obwohl die Raucherscharen draußen naß wurden. Die gewohnte Bildergalerie finden Sie auf unserer Faschingsseite oder direkt hier

!!! Achtung !!!


am Faschingsdienstagnachmittag geht garnichts mehr in Neikergn......bis auf den Faschingszug! Und wenn bis dahin alle brav sind, passt auch das Wetter!

Sind Sie auch drin erwähnt?


Die diesjährige Neunkirchner Faschingszeitung ist erschienen! Auf acht Seiten nimmt sie Neikergner Ereignisse und Persönlichkeiten aufs Korn. Auf der letzten Seite diesmal ein reizendes Rätsel.
Erhältlich in sehr vielen Neukirchner Geschäften mit entsprechendem Hinweis an der Tür/Fenster.

Sportabzeichenverleihung für 2007


Am Dienstag, 15.01.2008 fand auf Einladung der Gemeinde- vertreten durch 2. Bürgermeisterin Sigrid Lauer - die Verleihung der Sportabzeichen 2007 durch Sportabzeichenreferenten Heinz Richter im Beisein des Kreisvorsitzenden des BLSV, Walter Fuchs, im großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Die kleinsten Sportabzeichenanwärter, die zwar eifrig mittrainert haben, aber wegen ihres Alters das Abzeichen noch nicht bekommen können, erhielten das Juniorsportabzeichen: Forker Luca u. Listemann Vanessa. Das Abzeichen Jugend Bronze erhielten: Nolte Amelie, Ott Maria, Tatka Antonia, Miltner Hannes, Mirsberger Steffen. Das Abzeichen Jugend Silber erhielten: Hofmann Juliana, Nowak Sabrina, Nowak Philipp, Miltner Jan, Ott Peter, Hamacher Robin, Wittmann Richard. Das Abzeichen Jugend Gold erhielten: Prophet Wiebke, Prophet Gesa, Prophet Sönke, Lauber Manuel, Pfeiffer Florian, Wittmann Bernhard, Böhme Markus, Pfeiffer Julius, Hamacher Tim. Das Bronzeabzeichen für Erwachsene erhielten: Distler Annemarie, Böcker Iris, Nowak Elke, Knörl-Böhme Andrea, Koch Florian, Miltner Jens, Conrad Mathias, Pfeiffer Volkhard, Dr. Scholl Harald, Kaiser Matthias, Lauber Karlheinz, Kraeenbring Eugen. Das Silberabzeichen für Erwachsene erhielten: Pfeiffer Elke, Prophet Antje, Wittmann Jutta, Miltner Gitte, Kufner Gertrud, Richter Sandra, Schäfer Heinrich, Böhme Stefan, Das Goldabzeichen für Erwachsene erhielten: Eichenlaub Theresa, Richter Silvia, Küstner Bernd, Richter Heinz, Müller Gerhard, Vestner Adolf. Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen in Gold erhielt: Küstner Bernd Gleich drei Familien - in Forchheim waren es nur zwei - erfüllten die Bedingungen für das Familiensportabzeichen: Familie Miltner, Familie Pfeiffer, Familie Wittmann/Scholl

Gütesiegel für die Marktbücherei

Die Marktbücherei Neunkirchen wurde mit dem zum zweiten Mal verliehenen Gütesiegel des Leseforums Bayern „Bibliotheken Partner der Schulen" ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!
Hier der Wortlaut des von Kultusminister Siegfried Schneider und Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel unterzeichneten Briefes:
Sehr geehrte Frau Bail, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die von Ihnen geleitete Bibliothek von einer Fachjury mit dem in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehenen Gütesiegel des Leseforums Bayern „Bibliotheken Partner der Schulen" ausgezeichnet wird. Wir würdigen damit das in vielerlei Hinsicht vorbildliche Engagement Ihrer Bibliothek bei der Unterstützung der bayerischen Schulen, dem für die Erfüllung des schulischen Bildungsauftrags eine hohe Bedeutung zukommt. Die feierliche Verleihung der Urkunden findet am 25. Januar 2008 im Alten Rathaus in Deggendorf statt, wozu wir Sie herzlich einladen. Näheres zum Programm und zur Anreise entnehmen Sie bitte der Anlage. Das Gütesiegel „Bibliothek Partner der Schulen" wird jährlich all jenen bayerischen Bibliotheken verliehen, die in den Bereichen Leseförderung, Vermittlung von Informationskompetenz und bibliotheksfachliche Dienstleistungen besonders intensiv und beispielhaft mit Schulen zusammenarbeiten. Ziel dieser Auszeichnung ist es, Bibliotheken zu ermuntern, ihr Profil als Bildungspartner zu entdecken und auszubauen. Gleichzeitig sollen hervorragende und nachahmenswerte Initiativen und Aktionen öffentlich dargestellt und anerkannt werden. Wir danken Ihnen für Ihre Bewerbung, gratulieren zum Erfolg und freuen uns auf eine Fortsetzung und Intensivierung der bewährten Zusammenarbeit!

Der Krippenweg...


...war wirklich besuchenswert. Informationen dazu finden Sie auf unserer Extra-Krippenwegseite

Einen guten Rutsch gehabt?

Ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Neues Jahr!
Ihr Webteam

Frohe Weihnachten!

wünscht Ihnen Allen das Webteam.
...und vielleicht (oder hoffentlich?) können wir uns ja noch über ein paar weiße Flocken freuen.

Wer bekommt 2008 die Amtskette?

1. Bürgermeister Wilhelm Schmitt stand am 12. Dezember seiner letzten Marktgemeinderatssitzung vor, da er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zum Jahresende niederlegt. Bis der/die am 2. März - oder bei einer Stichwahl am 16. März - neugewählte Nachfolger/in die Amtsgeschäfte übernimmt, leiten 2. Bürgermeisterin Sigrid Lauer und 3. Bürgermeister Heinz Wölfel unseren Markt.
mehr über diese Sitzung im Neikergner Allerlei

Licht in dunkler Zeit

Novemberlicht


gesehen im Brandbachgarten

Im Zeichen der Gans...


steht der erste Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 11.11.2007 ab 13 Uhr.
Die beteiligten Neunkirchner Geschäftsleute verlosen unter Ihren Besuchern 11 frisch gerupfte Gänse, die Sie mit etwas Glück sofort am Markt mitnehmen können.

Christo?


oder Rosenbach im Deutschlandfieber?
Nein, das Rosenbacher Kirchlein ist im Augenblick optisch auffallend ansprechend völlig luftdicht verpackt und wird wegen Schädlingsbefalls mit Sulfuryldifluorid begast.

Gedenktafel
(bitte Bild anklicken)

Rechtzeitig zum 10. Todestag wurde an Felix Müllers ehemaligen Anwesen am Beginn des Kellerwegs eine Tafel angebracht, die an ihn und sein Wirken in Neunkirchen erinnern soll. Zum zehnten Todestag des Neunkirchener Ehrenbürgers finden mehrere Veranstaltungen statt. So wird am Sonntag, 28. Oktober, ab 16 Uhr am Grab des Verstorbenen in Großenbuch gedacht, um 16.30 Uhr eine Gedenktafel am ehemaligen Wohnhaus enthüllt und um 18 Uhr in der Katharinenkapelle der Wilhermsdorfer Kreuzigungsaltar besucht. Um 19 Uhr folgt eine Buchpräsentation „Felix Müller — Briefe an Karl Schwab in Rückersdorf 1933 bis 1997“ im Felix-Müller-Museum.

Dachspielplatz?
(bitte Bild anklicken)

...wahrscheinlich aber nur ein exclusiver Ort, Spielzeug aufzuheben...
(gefunden auf dem Dach des Gartenhäuschens am ev. Kindergarten)

Diesen Sonntag in die Marktbücherei!
(bitte Bild anklicken)

Das Büchereiteam freut sich auf Ihren Besuch zum Spielenachmittag am 14.10!
Eine Menge neuangeschaffter Spiele der Bücherei, aber auch vom Spieleverlag “Winning Moves” kostenlos bereitgestellte Spiele können von 14:30 bis 18:00 ausprobiert werden.
Eine Auswahl davon finden Sie auf unserer Seite Bücherei Neuheiten

Der Betz
(bitte Bild anklicken)

Wenn der Betz auftaucht, ist`s mit der Kerwa bald vorbei....
Bilder von 2007 finden Sie auf unserer Kirchweihseite

Die Kerwabäume stehen!
(bitte Bild anklicken)

Bis Montagabend buntes Kerwatreiben im ganzen Ortszentrum.
Die ersten Bilder 2007 finden Sie auf unserer Kirchweihseite

Fränkische P(T)racht

gab es beim Erntedankumzug des Heimat- und Trachtenvereins zum Erntedankgottesdienst in Hülle und Fülle zu sehen.
Mehr dazu im Neikergner Allerlei

Herbst am Erlanger Tor

zum 10. Todestag Felix Müller

Schule hat begonnen!
(dou halt amol bidde auf des Bild gliggn mit deim Mäusla )

the same procedure as every (day) year
bitte besondere Aufmerksamkeit walten lassen!

schon erledigt?
(dou halt amol bidde auf des Bild gliggn mit deim Mäusla )


hier geht es direkt zum Fragebogen :

Hochsommer
(dou halt amol bidde auf des Bild gliggn mit deim Mäusla )

die ersten kleinen Zeichen für das Sommerende

Benefiz ROCK konzert
(dou halt amol bidde auf des Bild gliggn mit deim Mäusla )

näheres finden Sie unter "Meldungen" u.A. genaue Pläne der kostenlosen Buslinien und ein Erziehungsübertragungsformular zum Ausdrucken

Freibadfreunde -Freibadfreude
(dou halt amol bidde auf des Bild gliggn mit deim Mäusla )

Im Rahmen des Familienbadetages des Neunkirchner Freibades überreichten Frau Irina Stäblein (mitte links) und Frau Monika Habur (mitte rechts) vom Dormitzer Bürgerforum eine zweckbezogene Geldspende an die Vertreter des Neunkirchner Schwimmbadvereins, Frau Angelika Rixner (links) und Herrn Harald Scherzer (rechts). Mit dieser Spende soll das Planschbecken des Freibads nach Möglichkeit mit einer Kleinkinderrutsche ausgestattet werden. Herzlichen Dank dafür von allen Neunkirchnern!
PS: es hindert Sie keiner, es dem Dormitzer Bürgerforum gleichzutun...... Unser Freibad braucht Freunde!
Bilder vom Familienbadetag finden Sie (bald) auf der Freibadseite

Ein Volltreffer!
(dou halt amol bidde aufs Bild gliggn mit deim Mäusla )


war wieder mal das diesjährige Bürger- und Heimatfest! Drei Tage und Abende/Nächte lang konnten sich Jung und Alt im Ortszentrum vergnügen. Herzlichen Dank allen teilnehmenden Organisationen/Firmen und vorallem aber dem unermüdlichen Organisationsteam unter der Leitung von Herrn Dr. Peter Hill.
Bild: Torwand des TSV auf dem Platz vor dem Zehntspeicher, Schütze: unbekannt. Kamera: funktioniert noch!

Ozapft is! (bitte Bild anklicken)

Mit zwei gekonnten Schlägen ohne jegliche Flüssigkeitsverluste eröffnete 1. Bürgermeister Wilhelm Schmitt am Freitagabend bei herrlichstem Sommerwetter das diesjährige Bürger- und Heimatfest. Mehr Bilder finden Sie auf der Bürger- und Heimatfestseite.

Der Countdown hat begonnen... (bitte Bild anklicken)

Das diesjährige Programm liegt als Ausdruck dem Mitteilungsblatt vom 1.7. bei, als Datei finden Sie es auf unserer Bürger- und Heimatfestseite zusammen mit vielen Bildern der Vorjahre

Sommerabend? (bitte Bild anklicken)

durch Regenschauer bedingte sommerabendliche Tristesse am Inneren Markt

Besuch aus Tótkómlos (bitte Bild anklicken)

Vom 22. - 25. 06.2007 besuchte uns eine Delegation des neugewählten Gemeinderates aus Tótkómlos mit beiden Bürgermeistern. Informationen dazu unter "Neikergner Allerlei".

Gewitterfolgen (bitte Bild anklicken)

Diese große Eberesche im Amtsvogtweg wurde am Dienstagnachmittag, 12.06. von einem Blitz getroffen, begleitet von einem kurzen, aber ohrenbetäubendem Krachen. Holzsplitter flogen bis zu 20 Meter weit auf die Terrasse eines benachbarten Grundstücks.

Blick über Neunkirchen (bitte Bild anklicken)

Von der Gugel geht der Blick über Kirche, Grundschule, Henkerstegsiedlung, Erleinhof, Wiesen und Felder bis hinunter nach Erlangen und weiter ins Fürther Oberland.

Der erste Rutscher der Saison! (bitte Bild anklicken)

Die Saison ist eröffnet! Ab Samstag, 26.05.2007 11 Uhr ist unser Freibad nun täglich bei schönem Wetter geöffnet. Schauen Sie doch einfach mal vorbei! Die vielen freiwilligen und unbezahlten Vorbereitungen verdienen Anerkennung. Näheres zum Bad finden Sie unter den Freibadinfos

Lichtspiele (bitte Bild anklicken)

Dieses sich minütlich verändernde faszinierende Lichtspiel konnten die Besucher der Feier zur Installation der "Wilhermsdorfer Kreuzigung" in der Katharinenkapelle bewundern. Verursacher war das abendliche Sonnenlicht, das durch das Rundfenster über dem Eingang fiel. Mehr zu dieser Veranstaltung im Neikergner Allerlei

Jung und Alt Hand in Hand (bitte Bild anklicken)

Seit einigen Wochenenden sind viele eifrige freiwillge Helfer dabei, das Freibad samt seinen Grünanlagen wieder zum Saisonstart herzurichten. Mehr dazu auf den Freibadseiten.

Vielseitige Kulturtage
(bitte Bild anklicken)

Ein buntes Potpurri boten die ersten Neunkirchner Kulturtage. Mehr davon können Sie auf unserer Seite der Kulturtage unter Kirche und Kultur entdecken.

Eine Woche ganz im Zeichen der Kultur
(bitte Bild anklicken)

Alle Veranstaltungen und dazu Bilder und Pressemeldungen finden Sie auf unserer Sonderseite zu den Kulturtagen 2007. Natürlich freuen sich die Veranstalter über Ihren Besuch.

Blütenträume (bitte Bild anklicken)

Frohe Ostern! (bitte Bild anklicken)

Der vom Heimat- und Trachtenverein Neunkirchen a. Brand festlich geschmückte Osterbrunnen ist am Ostermontag um 14 Uhr Hintergrund für den Tanz der Trachtenjugend.

eigentlich schade (bitte Bild anklicken)

schon zu lange - seit dem Umbau der Erlanger Straße - steht dieses Begrüßungsschild im Abseits im Gebüsch neben der Erlanger Straße und verfällt. Bald wird es wieder hinterm Grün verschwunden sein.

Wichtig: Einführung von Nutzungsgebühren für PKW-Abstellflächen auf privatem Grund (bitte Bild anklicken)

Vorbildlich gelöst hat dieser Grundstückseigentümer schon die neue ab 01. 04. 2008 eintretende Einführung der Berechnung der Nutzungsgebühr für PKW- Abstellflächen auf privatem Grund. Um einer pauschalierten, d.h. 100% Abrechnung zu entgehen, können Nutzungsuhren, auch bekannt unter Parkuhren, auf diesen privaten Flächen je Stellplatz auf eigene Kosten installiert werden. Durch noch vom Gemeinderat festzusetzende stündliche Nutzungsgebühren kann der Eigentümer detailliert nachweisen, ob der Platz genutzt wurde oder nicht. Für die Überwachung der Einhaltung dieser Regelung und der Entleerung der Uhren kann der Markt Neunkirchen 3,35 sich selbst tragende neue Stellen ausweisen. Diese Regelung bringt dem Markt für den Ausgleich des Haushalts dringend benötigte Einkünfte für kurzfristig aufgenommene Posten wie z.B. Beleuchtung von Ortsteilverbindungsfußwegen. Eine schnelle Einigung im Gemeinderat darf man wohl nicht erwarten, nimmt man die Erfahrungen der letzten Sitzungen als Grundlage. Um Spekulationen vorzubeugen: der Fraktionszwang wird laut Äußerungen der jeweiligen Sprecher in keiner der im Markt vertretenen Gruppierungen eine Rolle spielen.

Ein neuer Hort in Neunkirchen (bitte Bild anklicken)

ist ab 2. April am Inneren Markt (Eingang von der Fröschau) zu finden. Näheres siehe unter Aktuelles

ein unvergesslicher Nachmittag... (bitte Bild anklicken)

...liegt hinter uns.
Unter "Veranstaltungen" finden Sie das "Neikergner Allerlei 2007" und dort einen bebilderten Bericht.
An dessen Ende ein Link zur ausführlichen Bildergalerie.
Sollten Sie am Sonntag verhindert gewesen sein und dennoch Ihr Scherflein für den guten Zweck leisten wollen, hier die Spendenkonten:
Neubau Tagespflege u.Sozialstation Neunkirchen a.Br. Volksbank-Raiffeisen Neunkirchen (Kto.2923831) BLZ 76360033 Sparkasse Neunkirchen Kto(8583973) BLZ 76351040 Raiffeisenbank Neunkirchen (Kto.81310) BLZ 770 695 56

(bitte Bild anklicken)

Näheres finden Sie unter "Meldungen"

??? (bitte Bild anklicken)

.....wissen wir doch schon seit mehr als 201 Jahren, gell???....

Scheeeee war´s! (bitte anklicken)

und nur schade, daß es schon vorbei ist! Bei Sonnenschein machte der Faschingsumzug allen Beteiligten und Zuschauern sehr viel Spaß.

da gehts lang! (bitte anklicken)

zum großen Neunkirchner Faschingsumzug am Faschingsdienstag um 14 Uhr

Wer kennt diesen Hammer? (Bild anklicken)

Die Polizeiinspektion Forchheim bittet um Ihre Mithilfe. Im Zusammenhang mit den letzten Zerstörungsaktionen ließen die Täter diesen Hammer mit dem schwarzen Griff zurück. Vorne sind die Aufschriften WALTER — Quality since 1919 und GS — TÜV Rheinland Product Safety eingestanzt. Die Polizeiinspektion nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (09191) 7090-0 entgegen.

Gugelkapelle im Winterlicht

wenig zu sehen von Kyrill´s Auswirkungen ...

... gibt es gottseidank bei uns in Neunkirchen. Die Freiwillge Feuerwehr Neunkirchen mußte nur zwei Bäume entfernen. Ansonsten gab es ein verwehtes Blechgartenhaus an der Christuskirche, überall viele abgebrochene Äste und wenige zu Boden gegangene Dachziegel.

die neue Caritas Sozialstation...

wurde in der rekordverdächtigen Zeit von nur vier Wochen im Rohbau erstellt.

Zum EN/NN-Artikel vom 05/09.01. Foto: Hofmann

a gsund`s Neu`s!

geruhsame Feiertage!

Das Ende des Weihnachtsmarktes....

Der Weihnachtsmarkt ist eröffent!

der neueröffnete Wertstoffhof

Werk und Künstler (siehe akt. Veranstaltungen)

Enthüllung: siehe Termine 15.Oktober

Abendstimmung über Neunkirchen

Ein Mittelpunkt jeden Kirchweihmontags

Turbulente Tage stehen an: endlich Kerwa!

Rätselbild: Was (wo) ist (wird) das?

Schule hat begonnen!!

Auch bei Ihnen? Bitte Mitteilungsblatt S.2 lesen!

wenn´s doch nur so einfach wär.......

Endlich wird die Einmündung fertiggestellt!

Ferienzeit genießen im Brandbachgarten.....

Wo? Vor der Gugelkapelle.

Das Titelbild der zweiten FT-Beilage

Das große Aufräumen nach einem schönen Fest

Das Wochenende im Zeichen des Bürgerfestes!

Titelseite der FT-Beilage vom 12.07. 2006

das gewonnene Spielgerät! (siehe Agenda-Soziales)

Wohin bei den Temperaturen? Abkühlung wartet!

Oberfranken bewegt..., Ausstellung im Rathaus

Erfolgreiche Aktion mit ärgerlichen Folgen....

Benefizkonzert: toller Erfolg! (siehe Aktuelles)

Neue Infotafeln für Ebersbach und Rosenbach

Frohe Ostern!

Der vom Heimat- und Trachtenverein gestaltete Osterbrunnen neben dem Rathaus

er beäugt schon alle Agenda-Interessierten!

Frühlingswasser

die Richtung stimmt.....

Bilder vom Zug unter Aktuelles -->Veranstaltungen!

am Dienstag ist Faschingsumzug...!

der Winter hat auch schöne Seiten

Skulptur am Kolpingheim

Weihnachtstriptychon, Sonderausstellung im Museum

Top die Wette gilt...!!!

der erweiterte neue Friedhof

das neue Tipi im Brandbachgarten

bald wieder ein Cafè in Neunkirchen ...

Wandertage in Neunkirchen...

Kirchweih in Neunkirchen

Blick auf die Pumpenstation im neuen Wasserwerk

einst Brauerei, nun bald Wohngebiet...

Das Forchheimertor wird nach "LKW-Kontakt" saniert

Kirschblüte in Gleisenhof

es sprießen nicht nur die Blumen und Blüten...

1. Spatenstich Verlängerung U2 Nbg.-Neunkirchen

der Winter ist besiegt...

viel Schnee und Dauerfrost! Das Wetter Anfang März

Am 8.2. gehörte Neunkirchen den Narren...

Am 8.2., 14 Uhr ist wieder Faschingsumzug...

Winter mit Schnee..? Derzeit aussichtslos...

Er wurde schon gesehen...

Ausstellung 100 Jahre Felix Müller

mehr Sicherheit, das neue Löschfahrzeug!

wie lange noch im Schatten der Kirche......??

wie lange noch im Schatten der Kirche......??

Sie sind eingetroffen ...

Es war einmal und ist nicht mehr...

...dass Neunkirchen zwei Brauereien hatte. Brautradition seit 1532 ist seit Dezember 2003 Geschichte. Inzwischen schreitet auch der Abriss der Brauerei Polster zügig voran.

Schaffe, Schaffe, Häusle baue...

...heißt es derzeit im größten Neunkirchner Neubaugebiet östlich des Tennenbachweges. Wenn der dritte Bauabschnitt verwirklicht wird, geht es natürlich wieder kräftig weiter. Und wer jetzt nicht genau weis, wo das ist, an der Straße nach links schließt sich direkt der Kreisverkehr an.

Selau...

...so wie der Neunkirchner Faschingsumzug schon seit 35 Jahren Tradition ist, ist auch die Seekuh-Lok als "Zugspitze" inzwischen Tradition. Der Faschingsumzug 2004 war natürlich wieder das Februar-Highlight. Mehr Bilder gibt's auf der Veranstaltungsseite.

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Marktgemeinde Neunkirchen am Brand. Zum Grußwort des 1. Bürgermeisters.
SCHNELLSUCHE